«Ich habe einfach gute Gene» ist bis heute eine der beliebtesten Antworten von Stars auf die Frage nach ihrem blendenden Äusseren. Vermutlich, weil das um einiges besser tönt als «ich bin Stammgast bei diversen Spezialisten für plastische Chirurgie, mache täglich während mindestens drei Stunden Sport und alles, was irgendwie lecker schmeckt, habe ich schon lange von meinem Speiseplan gestrichen».

Dabei – und hier kommt die gute Nachricht für alle Normalsterblichen wie Du und ich – wird insbesondere der Alterungsprozess gemäss aktuellem Stand der Forschung zum grössten Teil gar nicht von unserem Genmaterial, sondern vor allem von Umwelt- und Lebensstilfaktoren bestimmt.

Epigenetik nennt sich diese noch relativ junge und sehr komplexe Wissenschaft, die je länger je mehr auch eine wichtige Rolle spielt in der Beauty-Branche – unter anderem bei Estée Lauder, wo man sich seit einem guten Jahrzehnt damit beschäftigt. 

Ein gutes Beispiel dafür ist die Lancierung des ganz neu überarbeiteten Advanced Night Repair Nachtserums (ab morgen für ca. 66 CHF unter esteelauder.ch sowie an allen Verkaufsstellen erhältlich), welches dank der von der Epigenetik inspirierten Chronolux Power Signal Technology sowie einem von Estée Lauder identifizierten Mikro-Signalmolekül…

  • den natürlichen Reparatur-Mechanismus der Haut aktiviert, um den körpereigenen Regenerationsprozess zu fördern
  • die natürliche Synchronisierung der Hauterneuerungsprozesse synchronisiert, so dass die Haut genau zum richtigen Zeitpunkt in der Nacht repariert wird 
  • im Kampf gegen Zelleschäden den natürlichen Reinigungsprozess der Hautzellen ankurbelt 
  • zum ersten Mal die natürliche Erneuerung frischer Zellen um bis zu 43 Prozent steigert durch eine verbesserte Kommunikation zwischen den Hautzellen
  • bei langfristiger Anwendung das Hautbild verfeinert sowie das Erscheinungsbild von Poren mindert

… so dass sich gemäss Hersteller in einem einzigen Pflegeschritt grad mehrere Anzeichen der Hautalterung ausbremsen lassen und die Haut vor den Umwelteinflüssen des modernen Lebens geschützt wird. Passend zum aktuellen Zeitgeist, übrigens, ist das Nachtserum Advanced Night Repair Synchronized Multi-Recovery Complex neu im wiederverwertbaren Glasflakon im hübschen Apotheken-Look erhältlich, was meinen inneren Hippie natürlich sehr freut!

Im Total macht das die neuste Generation des berühmten Nachtserums – in diesem Artikel über ANR findest Du alle Fun Facts zum Nachlesen – zu einer spannenden Neuheit mit Kultpotential, die bei meinem ersten Test auf der Hand dank einer ebenfalls überarbeiteten Textur blitzschnell einzog und sich wirklich angenehm anfühlte.

Oder, wie das Estée-Lauder-Team sehr hübsch sagt.

Mit der Entwicklung des neuen Advanced Night Repair Synchronized Multi-Recovery Complex hat unsere Forschungsabteilung das Nummer-1 Nachtserum revolutioniert.

Die neuste Generation des kultigen Nachtserums von Estée Lauder – Advanced Night Repair Synchronized Multi-Recovery Complex - ist inspiriert durch die Wissenschaft der Epigenetik.
Die neuste Generation des kultigen Nachtserums von Estée Lauder – Advanced Night Repair Synchronized Multi-Recovery Complex - ist inspiriert durch die Wissenschaft der Epigenetik.

Bereits nach einem Tropfen sehe die Haut strahlend aus, nach drei Wochen würden kleine Falten reduziert und nach einem Flakon fühle sich der Teint straff, vitalisiert, jünger und frisch an, heisst es von Estée Lauder über die Wirkung des neuen Advanced Night Repair Synchronized Multi-Recovery Complex, welches bis 2033 patentiert wurde und dank den damit verbundenen Erkenntnissen das Interesse von Experten aus der ganzen Welt auf sich zog. 

Einer davon war Paolo Sassone-Corsi,  Direktor des Zentrums für Epigenetik und Stoffwechsel an der Universität von Kalifornien, Irvine, mit dem das Forschungsteam von Estée Lauder bis zu seinem Ableben vor einer Woche zusammen gearbeitet hat, um gemeinsam die eigenetische Forschung weiter voranzutreiben. 

«Das gibt mir die Möglichkeit, ein neues epigenetisches Ziel zu untersuchen und meine Forschung über die Haut zu erweitern», sagte Dr. Sassone-Corsi im offiziellen Interview, das mir vom Estée Lauder-Team exklusiv für diesen Blogpost zur Verfügung gestellt wurde: Eigentlich, damit Du aus erster Hand noch mehr über Epigenetik erfährst und nun auch als letzte Ehre für einen grossartigen Wissenschaftler!

Thank you, Professor!

Die neuste Generation des kultigen Nachtserums von Estée Lauder – Advanced Night Repair Synchronized Multi-Recovery Complex - ist inspiriert durch die Wissenschaft der Epigenetik.

Paolo Sassone-Corsi, fangen wir ganz von vorne an: Wie definieren Sie als Forscher den Begriff ‘Epigenetik’?

«Ursprünglich kommt das Wort aus dem Griechischen und heisst so viel wie ‘über die Genetik’. Gemeint ist die Art und Weise, wie die DNA mit der Umwelt interagiert. 

Die DNA bleibt dabei immer gleich, aber die Umwelt verändert sich und genau das ist Epigenetik: Lebensstilfaktoren, welche für Veränderungen in der Genexpression verantwortlich sind. Die DNA trägt unseren genetischen Code, aber der Lebenswandel, die Umwelt und die Ernährung können die Art und Weise beeinflussen, wie dieser Code exprimiert wird.» 

Letztlich funktioniert Epigenetik also ähnlich wie Musik: Wenn die DNA eine Partitur ist, dann braucht man ein Orchester, um sie zu spielen. Genau dieses Orchester ist die Epigenetik.»

Der Mensch ist also mehr als die Summe seiner Gene?

«Ganz genau. Innerhalt einer bestimmten biologischen Kapazität sind wir in der Lage, zu ‘entscheiden’, was wir sind und wie anmutig wir altern. Unsere DNA ist nicht unser einziges Schicksal.

Mit anderen Worten: Wir sind nicht für immer darauf programmiert, das zu sein, was in unserer DNA geschrieben steht.»

Sondern? 

«Wir glauben, dass nur etwa 25 Prozent des Alterns durch Gene vorbestimmt sind und etwa 75 Prozent durch andere Faktoren geprägt werden. Daher können wir unseren Stoffwechsel, das Verhalten unseres Körpers und sogar unsere Hautalterung bis zu einem gewissen Grad selbst bestimmen – je nachdem welchen Lebensstil wir wählen.»

In der Theorie tönt das einleuchtend…

«… und auch in der Praxis ist es einfach, wirklich.

Angenommen, Sie essen Apfel statt eines Cheesburgers essen, dann führt diese Nahrungszufuhr zu einer anderen molekularen Aktivität in Ihren Zellen. Das gilt übrigens auch in Bezug auf Bewegung, Lichtexposition und Umweltverschmutzung. 

Bei Zwillingen etwa sieht man oft, wie sich das auswirken kann: Wenn einer von beiden kaum aktiv ist sowie ungesund isst und der andere häufig Sport macht und auf die Ernährung achtet, werden sie sich über die Jahre trotz gleicher DNA in zwei total unterschiedliche Menschen verwandeln.»

Wir Menschen können demnach unsere eigene Epigenetik gestalten. Wie funktioniert das genau? 

«Mit einem ausgewogenen Lebensstil.

Dazu kann gehören, auf die richtige Ernährung zu achten, eine sitzende Lebensweise zu vermeiden sowie den natürlichen Hell-Dunkel-Zyklus zu respektieren.

All diese Faktoren sind verschiedene Elemente, welche positive Informationen in unser Genom einbringen werden.»

In der Kosmetik-Branche führen die Erkenntnisse aus der Epigenetik zu vielen Innovationen wie etwa dem von Estée Lauder identifizierten Mikro-Signalmolekül zur Verstärkung der natürlichen Zellerneuerung im neu überarbeiteten Advanced Night Serum. Aber lassen sich mit Epigentik die Zeichen der Hautalterung wirklich umkehren oder zumindest ausbremsen? 

«Insgesamt ist das Körpersystem in hohem Masse reprogrammierbar. Wenn ein Schaden nicht so tiefgreifend ist, dass man ihn nicht rückgängig machen kann, kann man definitiv helfen, ihn umzuprogrammieren. 

Was die Alterung der Haut betrifft, so ist die laufende Zusammenarbeit mit dem Forschungsteam von Estée Lauder unter der Leitung von Dr. Nadine Pernodet von grosser Bedeutung, um die Haut durch vielversprechende Ansätze in der Epigenetik in einen jugendlicheren Zustand zu bringen.» 

Die neuste Generation des kultigen Nachtserums von Estée Lauder – Advanced Night Repair Synchronized Multi-Recovery Complex - ist inspiriert durch die Wissenschaft der Epigenetik.

Sponsored: Dieser Artikel wurde bezahlt und entstand in wunderbarer Zusammenarbeit mit Estée Lauder Switzerland.

(Visited 117 times, 1 visits today)