Clean beauty: Weniger ist mehr

Happy Mittwoch, Darling!

Ausnahmsweise fasse ich mich ganz kurz, da heute grad mehrere tolle Termine anstehen, für die ich mich noch aufhübschen sollte und darum keine Zeit zum Bloggen habe.

An meiner Stelle übernimmt darum jetzt die wunderbare Dunja, die ein unglaublich spannendes Thema aufgreift: «Clean Beauty» oder, auf deutsch, «reine Kosmetik».

Was man unter dem mittlerweile unglaublich populären Begriff «clean beauty» verstehen darf und warum leider nicht alles so sauber ist wie es tönt, erfährst Du von Beauty-Expertin Dunja im folgenden Video.

Ich verabschiede mich bis morgen, denn hier steht noch eine wichtige Entscheidung an: Ist mal wieder die Zeit reif für Fransen – oder sieht das einfach nur gut aus an grundsätzlich wunderschönen Frauen wie Dunja?

Du wirst als erste erfahren, wie ich mich entschieden habe…

Aber nun ist wirklich amazing Dunja dran:

 

 

Okay, nochmals ich…

Falls Dich das Thema interessiert, solltest Du unbedingt auch den Blogpost zum Thema «Greenwashing in der Kosmetik» lesen, wo Du lernst, wie man echte Naturkosmetik erkennt. Und hier geht’s lang zu den Tipps, wie Du auf Naturkosmetik beziehungsweise vegane Kosmetik umstellen kannst.

 

Schreiben Sie einen Kommentar