«Dass Courtney Kardashian meine Produkte benutzt, ist ein schönes Kompliment»: Q&A mit Naturkosmetik-Unternehmerin Jean Seo

Zum ersten Mal begegnet sind wir uns 2010 in Beverly Hills, wo sie in ihrem Geschäft évolué eine kleine, aber feine Auswahl an luxuriöser Naturkosmetik anbot. Im vergangenen November traf ich mich erneut mit Jean Seo, die mittlerweile ihre eigene Naturkosmetiklinien évolué und loué by Jean Seo gegründet hat – aber im übrigen immer noch genau gleich aussah wie damals: Strahlend schön von innen nach aussen.

«Das muss an meinen Produkten von liegen», antwortete sie mit einem breiten Lächeln auf meine Frage nach ihrem Beauty-Geheimnis. Und machte mich damit so neugierig, dass aus dem freundschaftlichen Kaffee-Klatsch ganz unverhofft ein langes Interview wurde, das ich Dir auf keinen Fall vorenthalten möchte. Weil Jean nicht nur ein toller Mensch ist, sondern auch viel Spannendes zu erzählen hat, wie Du gleich selbst nachlesen kannst:

 

evolue-Begründerin und Naturkosmetik-Expertin Jean Seo spricht auf sonrisa über ihre Karriere und prominente Kundinnen.

 

evolue-Begründerin und Naturkosmetik-Expertin Jean Seo spricht auf sonrisa über ihre Karriere und prominente Kundinnen.

 

Fangen wir ganz von vorne an: Was war Dein Berufswunsch als Kind?

Du wirst es nicht glauben, aber ich träumte von einer Laufbahn als Nonne.

 

Echt jetzt?

Ja, absolut! Als Kind ging ich auf eine katholische Schule und eine der Lehrerinnen dort war mein grosses Vorbild. Also wollte ich wie sie Nonne werden.

 

Irgendwann bist Du offensichtlich davon abgekommen und Du hast Dich für einen anderen Weg entschieden…

… das stimmt, wobei es vor allem meiner Schwester zu verdanken ist, dass ich in der Beauty-Branche gelandet bin.

 

Das musst Du genauer erklären.

Aber gerne! Als ich Studentin war, bat mich meine Schwester immer wieder um Geld. Mir kam das merkwürdig vor, zumal sie einen Job hatte. Um hinter das Geheimnis zu kommen, übernahm ich darum ihre Buchhaltung. Schon bald stellte ich fest, dass meine Schwester ständig neue Pflegeprodukte kaufte, mit denen sie ihre starke Akne bekämpfen wollte. Tatsächlich wurde ihre Haut aber immer schlechter, so dass ich irgendwann stutzig wurde und der Sache auf den Grund ging.

 

Wie hast Du das gemacht? Du bist ja keine Biologin oder Chemikerin…

… nein, aber ich habe einen Master in Bibliothek-Wissenschaften und weiss darum ganz genau, wie man richtig recherchiert.

 

Das macht Sinn. Wie ging es weiter?

Im Verlauf meiner Recherchen wurde mir irgendwann klar, dass meine Schwester zu jenen zehn Prozent von Menschen gehört, die auf gewisse Wirkstoffe in konventionellen Kosmetikprodukten allergisch reagieren. Ich empfahl ihr einen Wechsel zu Produkten mit natürlichen Inhaltsstoffen. Sechs Monate später kam sie zu mir und sagte: ‚Schau mein Gesicht an, fällt Dir etwas auf?‘ Ich wusste zuerst nicht, was sie meinte, bis sie sagte: ‚Ich trage kein Makeup – zum ersten Mal seit meinem 16. Lebensjahr. Ist das nicht grossartig?‘ In diesem Moment realisierte ich erst richtig, wie sehr meine Schwester unter ihrer schlechten Haut gelitten hatte und wie sich ihr allgemeiner Zustand massiv verbesserte durch die Verwendung von Naturkosmetik.

 

War das der berühmte Aha-Moment?

In gewisser Weise: ja. Ich war total fasziniert davon, was Naturkosmetik alles bewirken kann. Um mit meinem Wissen auch anderen Menschen zu helfen, eröffnete ich 2007 die erste Öko-Chic-Beauty Boutique in Los Angeles.

 

Gab es damals keine anderen Mitbewerber?

Nein, mein Konzept war damals absolut einzigartig. Ich vertrieb viele luxuriöse Naturkosmetikbrands exklusiv. Auf diese Weise bekam ich einen tiefen Einblick in die Branche und lernte unglaublich viel – über Wirkstoffe genau so wie über gutes Marketing und natürlich auch Beauty im allgemeinen.

 

Ein gutes Stichwort: Welches ist Dein bester Beauty-Tipp?

Meiner Meinung nach wird Sonnenschutz massiv überbewertet, denn auch die Produkte mit extrem hohem Lichtschutzfaktor schützen längst nicht so gut wie man glauben möchte. Ich sage darum immer: besser als jeder Sonnenschutz ist es – die Sonne meiden. Darf ich noch einen weiteren Tipp geben?

Logisch!

Viele Menschen vernachlässigen die Pflege ihrer Augen, dabei sieht man dort die Zeichen der Zeit zuerst. Spart nicht am falschen Ort, Freunde!

 

Ich werde mir das versuchen zu Herzen zu nehmen. Lass uns nochmals kurz zurück blicken: Mit Deiner Rolle als Pionierin hast Du hast also einen Trend vorweggenommen und warst damit allen anderen einen Schritt voraus. Trotzdem hast Du rund fünf Jahre nach Deinem Schritt in die Beauty-Branche die Seiten gewechselt. Wieso?

Obwohl ich wirklich tolle Marken im Sortiment hatte, fragte meine Kundschaft immer wieder nach hochwertigen Anti-Aging-Produkten. Um diese Lücke zu schliessen, begann ich mit der Entwicklung eigener Produkte. Dabei kam mir einmal mehr mein Studium zugute, denn mit meinem Abschluss habe ich Zugang zu allen grossen Bibliotheken und Datenbanken des Landes.

 

Die ersten Produkte hast Du in weisse, von Hand angeschriebenen Dosen verpackt, die es in Deiner Boutique zu kaufen gab…

… genau, aber irgendwann war die Nachfrage so gross, dass ich beschloss, die Produkte auch ausserhalb meines Geschäftes zu verkaufen.

 

Im Jahre 2015 hast Du évolué Skincare lanciert und ein Jahr später brachtest du loué by Jean Sea auf den Markt. Wo liegt der Unterschied zwischen den beiden Brands?

Mit loué by Jean Seo im tieferen Preissegment richte ich mich an ein breites Publikum, denn gute Naturkosmetik sollte für alle zugänglich sein, finde ich! Die Produkte von évolué enthalten hingegen sehr seltene Wirkstoffe und entsprechend kann ich diese Pflegelinie nur in limitierter Auflage produzieren.

 

evolue-Begründerin und Naturkosmetik-Expertin Jean Seo spricht auf sonrisa über ihre Karriere und prominente Kundinnen.

 

Ist das auch der Grund, warum évolué nur an ausgewählten Verkaufspunkten erhältlich ist?

Genau! Für die Distribution von évolué – der Name spielt übrigens auf das fortschrittliche Denken meiner Kundschaft an – suche ich meine Partner sehr sorgfältig aus. Mir ist es wichtig, dass évolué von Menschen und Firmen vertrieben wird, die meine Leidenschaft für hochwertige Naturkosmetik teilen.

 

Kannst Du mir ein Beispiel nennen?

Die lustigste Geschichte ist sicher jene vom «Apartment by The Line» erhältlich, wo wir gerade dieses Gespräch führen. Dass es hier die Produkte von évolué zu kaufen gibt, ist China Chow – die Tochter des chinesischen Schauspielers und Restaurantbetreibers Mr. Chow – zu verdanken. China liebt nämlich meine Produkte und empfahl diese der Begründerin von The Line, Vanessa Traina, die übrigens die Tochter von Erfolgsautorin Danielle Steele ist. Schon verrückt, wie sich gewisse Sachen ergeben, oder?

 

Da hast Du so was von recht. Die berühmte Mund-zu-Mund Propaganda ist immer noch die beste Basis für tolle Erfolgsgeschichten…

… und vielleicht auch der Grund, warum évolué aufgrund DeinerEmpfehlung schon bald in der Schweiz erhältlich ist, hihi!

 

Richtig, aber darüber reden wir erst, wenn alles spruchreif ist. Verrätst Du mir zum Abschluss noch das beste Kompliment, das Du je bekommen hast für Deine Arbeit?

Die Tatsache, dass Stars wie Emma Watson, Courtney Kardashian oder Alysha meine Produkte benutzen, ist sicher eine sehr schöne Bestätigung. Aber letztlich geht es mir mit meinen Pflegelinien évolué und loué by Jean Seo einfach darum, meine Kundschaft so glücklich zu machen wie damals meine Schwester.

 

evolue-Begründerin und Naturkosmetik-Expertin Jean Seo spricht auf sonrisa über ihre Karriere und prominente Kundinnen.

Ist sie nicht ein Goldstück?

Ich bin ein riesiger Fan – von Jean, natürlich, aber auch von ihren Produkten, die es wie oben schon erwähnt vielleicht schon bald in der Schweiz zu kaufen gibt.

More to come soon…

evolue-Begründerin und Naturkosmetik-Expertin Jean Seo spricht auf sonrisa über ihre Karriere und prominente Kundinnen.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar