DIY Beauty: Eine Gesichtsmaske aus drei Inhaltsstoffen

Meine Handtasche stelle ich aus Prinzip nie auf dem Boden ab (sonst geht angeblich das Geld aus), der Fund eines vierblättrigen Kleeblatts sorgt bei mir jedes Mal für beste Stimmung (gilt als Glücksbinger), um angelehnte Leitern mache stets einen riesigen Bogen (darunter hindurchlaufen soll Unglück bringen) und die Sammlung meiner Glücksbinger in Schmuckform vermehrt sich wie Kaninchen im Frühling.

Yep, ich bin abergläubisch.

Nicht rasend konsequent – schliesslich gehören zwei schwarze Katzen zu unser erweiterten Familie –, aber es reicht, dass ich aufgrund des heutigen Datums* am liebsten erst einmal bis Mittag ausschlafen und anschliessend die restliche Zeit des Tages mit dem Computer und fünf Tafeln Schoggi einem leckeren Smoothie im Bett verbringen würde, um dort eine ausgedehnte Netflix-Orgie zu feiern  in Ruhe den Wirtschaftsteil der Frankfurter Allgemeinen zu lesen.

In Wirklichkeit sitze ich nach einem späten Morgenlauf immer noch mit verschwitzten Sportkleidern vor dem Computer und klicke mich durch herzige Pinguin-Videos, statt endlich mal zu duschen und zu arbeiten bin ich seit frühester Stunde am Recherchieren für einen Artikels, der heute Nachmittag fertig sein muss.

Weil: The show must go on auf sonrisa.ch!

Für einmal nicht mit mir – der Artikel schreibt sich leider nicht von selbst und die Dusche ist nun mehr als nur fällig! –, sondern mit Phytotherapeutin und Naturkosmetik-Expertin Daniela Thüring**, die hier freundlicherweise einspringt und Dir nun gleich verrät, wie aus gerade mal drei Zutaten aus der Küche eine tolle DIY-Gesichtsmaske entsteht, mit der sich die äusseren Anzeichen von Stress wegpflegen lassen.

Nur für den Fall, dass Du ebenfalls ein klitzekleines Bisschen abergläubisch bist…

 

Bild: Laurids Jensen

 

Bild: Laurids Jensen

 

Quarkmaske zur Haut-Entspannung

Zutaten für eine Anwendung

1 EL Quark
1 TL flüssiger Honig
1 TL Zitrone

Alle Zutaten in einer Schüssel zusammenmischen.

 

Anwendung

Die Maske auf dem Gesicht verteilen und dabei die Augenpartie auslassen.

Während rund 15 Minuten einwirken lassen.

Bevor die Maske trocken wird, alles mit einem Tuch und lauwarmem Wasser gründlich abwaschen.

Anschliessend eine gosszügige Menge der gewohnten Hautpflege auftragen.

 

 

 

*ja, Du hast völlig recht: ein solches Programm fände ich auch an jedem anderen Tag ein riesiges Spässli…

** noch mehr tolle Beauty-DIY-Rezepte findest Du im neuen Buch «Frische Kosmetik» von Daniela, das ich Dir wärmstens empfehlen kann!

 

Schreiben Sie einen Kommentar