Die Lieblingsdüfte des Liebsten

Ja, es ist wahr, Darling: Für einmal fasse ich mich voll kurz und präsentiere Dir hier in diesem rekordverdächtig knackigen Blogpost die Lieblingsdüfte des liebsten Liebsten/Vater unser wunderbaren Tochter, der heute Geburtstag hat*.

 

 

Pierre Guillaume: L’ Eau Guerrière

 

Der französische Parfumkünstler ist einer meiner Lieblinge in der Duftbranche: Einerseits, weil ich mit ihm das erste Interview meiner journalistischen Laufbahn führen durfte (es war der Knaller!) und andererseits, weil er der Mann hinter dem grossartigen Unisex-Duft L’ Eau Guerrière aus Bitter-Aromen, Hölzern sowie Zitrusschalen ist, welcher dem Liebsten unglaublich gut steht.

 

 
 

Maison Francis Kurkdjian: Oud Satin Mood

 

Pssst!

Der Liebste weiss es nicht, aber: diesen Duft haben wir uns lange geteilt, denn ich liebe diese sanfte Mischung aus Oud und Blumen, die sich tatsächlich wie ein Hauch von Nichts (oder Satin) auf die Haut legt.

Mittlerweile überlasse ich den Flakon aber gerne wieder meiner besseren Hälfte, weil ich dank der kompetenten Unterstützung der reizenden Mirjam von der famosen Parfümerie Oswald den perfekten Ersatz dafür entdeckt habe: ‚Lait Concentré’ von Sophie Chabaud riecht nach Kondensmilch mit einem Schuss Kokosnuss und vermittelt mir ein kuschiges Gefühl von Geborgenheit, wie ich es noch bei keinem anderen Parfum erlebt habe.

Neu bei Owald gibt es übrigens auch die Körperöle und Haardüfte von Francis Kurkdjan, mit denen sich ganz besonders schöne Duftmarken setzen lassen.

 

Edition de Parfums Frédéric Malle: Dries van Noten

 

Mit seiner Edition de Parfums bietet Duft-Guru Frédéric Malle den besten Parfumeuren die Chance, ihren persönlichen Duft zu entwickeln – ohne Briefing und ohne Vorgaben vom Marketing. Damit ermöglichte er unter anderem das Parfum ‚Dries van Noten’, für das Bruno Jovanovic unter anderem die Noten von Sandelholz mit Aromen von flämischem Vanillegbäck und einem Schuss Jasmin zu einem Parfum mit Sucht-Potential vermischte.

 

 

Jo Malone Oud & Bergamotte

 

Zum grossen Entzücken des Liebsten (okay, und auch von mir, weil er so fein riecht damit!) blieb dieser ursprünglich limitierte Duft im Sortiment von Jo Malone, so dass er sich auch weiterhin in diese sinnlich-frische Kombination von Zitrusfrüchten und Oud hüllen kann.

 

 

 

*Damit dürfte auch grad erklärt sein, warum ich heute keine Zeit zum Bloggen habe, denn schliesslich sollte ja jemand  dem Geburtstagskind Gesellschaft leisten beim Feiern, oder?

via GIPHY

3 Kommentare bei „Die Lieblingsdüfte des Liebsten“

  1. Tolle Tips! Ich finde es nämlich absolut scheusslich das so viele Männer die selben Düfte ( Boss, Joop, Armani) tragen und so wenig Originalität zeigen!
    Übrigens bei dem von dir beschriebenen Damenduft musste ich sofort an Datura Noir von Serge Lutens denken.
    Parfümerie Oswald ist ein fantastischer Ort um sich einen Individuellen Duft auszusuchen, leider aber auch ein wenig zu gut sortiert.
    Uch wünsche euch heute einen tollen Geburtstag !

    1. Liebe Silke, wir haben den Geburtstag in vollen Zügen gefeiert, danke Dir! Liebe Grüsse, Katrin

    2. Liebe Silke, ja, es gibt tolle (Männer)-Düfte und bei Oswald wird man immer grossartig bedient. 😉 Liebe Grüsse, Katrin

Schreiben Sie einen Kommentar