Grüne Beauty-Ikone: Weleda Skin Food

Mit Baujahr 1926 gehört sie ganz klar den reiferen Semestern in der Beauty-Branche, wo ein grosser Teil aller Neuheiten bereits im ersten Jahr nach der Lancierung wieder aus dem Sortiment genommen wird.

Die rüstige Dame hingegen, von der hier die Rede ist, hat sich über all die Jahre wacker gehalten.

Weil gute Qualität eben nie aus der Mode kommt, wie die Erfolgsgeschichte von Weleda Skin Food zeigt, um die es in der dieser Ausgabe der Rubrik «Beauty-Ikonen»* geht.

(so wie zuvor die Dr. Hauschka Rosencrème, Chanel N° 5, Crème de la Mer, ANR von Estée Lauder, Egyptian Magic und Renewing Pack von Valmont)

Beauty Ikone in der grünen Tube: Alles, was Du über die legendäre Skin Food Crème von Weleda wissen musst.

Beauty Ikone in der grünen Tube: Alles, was Du über die legendäre Skin Food Crème von Weleda wissen musst.

 

 

Die Ursprünge von Weleda Skin Food

 

«Die Geschichte der Weleda Naturkosmetik und Arzneimittel beginnt 1921 mit der Eröffnung des ‘klinisch-therapeutischen Instituts’ durch Ita Wegmann, wo die Ärztin ihre Patienten nach anthroposophisch-medizinischen Grundsätzen behandelt», heisst es auf Markenplakat.ch über die Anfänge der Firma Weleda. In diesem Zusammenhang seien in enger Zusammenarbeit mit dem Philosophen Rudolf Steiner und dem in Wien geborenen Chemiker Oskar Schmiedel erste Arzneimittel entstanden, die vom Konzept her bis heute der Produktephilosophie von Weleda entsprechen, indem sie dem Körper Impulse zur Selbstheilung geben.

«Bis 1930 beschäftigte Weleda zwölf Mitarbeiter am Standort Schwäbisch Gmünd. In diesem ersten Jahrzehnt wurden Produkte entwickelt, die auch heute noch bei den Kunden von Weleda beliebt sind, darunter das Rosmarin Haaröl (1922), der Aufbaukalk (1924), das Birkenelixier (1924), das Arnika Massageöl (1926), das Edeltannen Erholungsbad (1927) und Skin Food (1927)», steht in einem Artikel auf der Homepage von Weleda über die ersten Jahre der Firma, in denen auch Weleda Skin Food entstand.

Was dort nicht zu lesen ist – ich aber dank einer Präsentation des Weleda-Teams an der offiziellen Feier zum 90. Geburtstag der Weleda Skin Food vor zwei Jahren noch bestens in Erinnerung habe: Dass die Crème ursprünglich konzipiert wurde zur Pflege der rauen Hände von Arbeitern und Bauern.

 

Das Design von Weleda Skin Food

 

Zur Einführung des Firmennamens «Weleda» im Jahre 1928 – abgeleitet von der Germanischen Heilerin und Prophetin Veleda – entwickelte Rudolf Steiner das Logo für sein Unternehmen. Es zeigt eine Schlange – in der Mythologie das Symbol für Heilung – , und einen Stab, um welchen gemäss Hersteller «ein Spenden- und ein Empfangssymbol gezeichnet ist, das den medizinischen und sozialen Ansatz von Weleda darstellt».

Natürlich ist das unverkennbare Weleda-Logo auch auf dem grünen Tübli von Skin Food zu sehen, dessen Design ursprünglich mit einem kleinen Schmetterling verziert war, wie ich während meinen Recherchen auf einer Pinterest-Pinnwand von Weleda UK entdeckt habe.

 

Die Formel von Weleda Skin Food

 

Dass sich der grüne Oldie der Naturkosmetik noch immer grösster Beliebtheit erfreut, liege an der bis heute kaum veränderten Rezeptur des grünen Allrounders, hat mir Naturkosmetik-Expertin Lilith Schwerte vor drei Jahren während der 90. Geburstsagsfeier von Weleda Skinfood erklärt:

«Die Formel aus Wildem Stiefmütterchen, Ringelblume und Kamille wirkt beruhigend, fördert die Regeneration und ihr Duft stimmt fröhlich.»

In Kombination mit pflegendem Sonnenblumenöl sowie Bienenwachs ergebe das eine multifunktionale Crème mit besonderem Wohlfühl-Bonus, die je nach Bedürfnis als Jungbrunnen, Energiekick, natürlicher Durstlöscher, Troubleshooter, Beschützer oder Tröster der Haut verwendet werden könne.

 

Beauty Ikone in der grünen Tube: Alles, was Du über die legendäre Skin Food Crème von Weleda wissen musst.

 

Die wichtigsten Wirkstoffe von Weleda Skin Food im Detail

 

Wollwachs

Das aus der Wolle von Schafen gewonnene Naturprodukt Lanolin wirkt wie ein Schutzfilm, welcher die Feuchtigkeit in der Haut hält und gleichzeitig die natürliche Wundheilung fördert.

Stiefmütterchen

Im Volksmund wird das Veilchengewächs wegen seinen beruhigenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften auch gerne «Schöngesicht» genannt. Womit im Grunde schon alles gesagt wäre, oder?

Bienenwachs

Was Honigbienen für die Produktion ihrer Waben nutzen, bewährt sich auch in der Hautpflege: Bienenwachs bildet nämlich einen feinen Schutzfilm, von dem namentlich die spröde und empfindliche Haut profitiert.

Rosmarin

Sowohl bei den Weleda Arzneimitteln als auch in der Naturkosmetik spielt Rosmarin wegen seiner belebenden und anregenden Wirkung eine wichtige Rolle.

Kamille

Als Tee hilft Kamille gegen fieses Bauchgrummeln und in der Kosmetik beruhigt das als «Mutterkraut» bekannte Blümchen die gestresste Haut.

Calendulablüten

Ringelblume, Mariengold, Sonnenwirbel: Genau so vielfältig wie die Namen für Calendula sind auch die Heilkräfte dieser Pflanze, die aufgrund ihrer regenerierenden und schützenden Fähigkeiten in diversen Produkten von Weleda vorkommt.

 

Die berühmten Fans von Weleda Skin Food

 

Rihanna lässt sich Weleda Skin Food angeblich vor jeder Maniküre in den Nagel-Salon liefern, Julia Roberts verwendet sie nach eigenen Aussagen zur Handpflege, in zahlreichen Hochglanzmagazinen wird sie als «grüne Alternative zur Creme de la Mer» bezeichnet und Victoria Beckham pflegt ihren schmalen Luxuskörper damit.

Ebenfalls zum prominenten Fanclub von Weleda Skincare gehören übrigens auch Adele, Alexa Chung, Dree Hemingway sowie Joss Stone, wobei sich diese Liste noch beliebig verlängern liesse…

 

Die Anwendungsmöglichkeiten von Weleda Skin Food

 

Einer der Gründe, warum so viele Stars aus dem Showbusiness auf Weleda Skin Food schwärmen, ist ziemlich sicher die Vielseitigkeit der Wundercrème, von der es in einem Artikel in der Winterausgabe der amerikanischen von New Beauty (aka meine persönliche Kosmetik-Bibel) heisst, dass sie je nach Bedürfnis verwendet werden kann als:

  • Overnight-Gesichtsmaske
  • Intensiv-Pflege gegen Augenschatten
  • Nagelhäutchen-Pflege
  • Bodylotion
  • Feuchtigkeitspflege
  • Heilsalbe für rissige Haut, Exzeme, Rosacea sowie Schuppenflecht

Ausserdem, sagen die Autoren, gehöre Weleda Skin Food zur Standart-Ausrüstung bei Promi-Makeup-Artists wie Katie Jane Hughes, die Weleda Skin Food nutzt als:

  • Primer vor dem Auftragen der Foundation, um das Licht zu reflektieren
  • Highlighter auf Wangenknochen und Nase sowie auf den Schultern und Armen
  • Transparenter Lidschatten für einen natürlichen Glossy-Look

Fazit: Weleda Skin Food ist ein echtes Multitalent.

Oder, wie die Kollegen von New Beauty so schön sagen über Weleda Skin Food:

«Es gibt nichts, was dieser nährende Beauty-Helfer nicht kann!»

 

Das Sortiment von Weleda Skin Food

 

Richtig gelesen, Sweetheart:

Die Weleda Skin Food-Familie wird um drei famose Neuheiten erweitert!

Und die finde ich so toll, dass Du sie jetzt schon zu sehen bekommst.

Obwohl die Produkte im Moment noch nicht erhältlich sind in der Schweiz, sondern nur in den USA, wo ich das famose Beauty-Trio her habe (an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an meinen Beauty-Wichtel M. – you rock!).

Aber erstens ist Vorfreude bekanntlich die schönste Freude und zweitens werden die Skin Food Neuheiten nach Aussagen der reizenden Tassja von Weleda Schweiz auch schon bald bei uns eingeführt.

Du kannst dann natürlich schon voll mitreden, denn hier kommen die wichtigsten Fakten zu den neuen Weleda Skin Food Produkten:

 

Beauty Ikone in der grünen Tube: Alles, was Du über die legendäre Skin Food Crème von Weleda wissen musst.

Beauty Ikone in der grünen Tube: Alles, was Du über die legendäre Skin Food Crème von Weleda wissen musst.

Beauty Ikone in der grünen Tube: Alles, was Du über die legendäre Skin Food Crème von Weleda wissen musst.

Beauty Ikone in der grünen Tube: Alles, was Du über die legendäre Skin Food Crème von Weleda wissen musst.

Beauty Ikone in der grünen Tube: Alles, was Du über die legendäre Skin Food Crème von Weleda wissen musst.

Beauty Ikone in der grünen Tube: Alles, was Du über die legendäre Skin Food Crème von Weleda wissen musst.

Beauty Ikone in der grünen Tube: Alles, was Du über die legendäre Skin Food Crème von Weleda wissen musst.

Weleda Skin Food Light

 

Während das Original einen spürbaren Schutzfilm auf der Haut bildet, punktet die Weleda Skin Food Light mit einer leichten Textur, die sofort mit der Haut verschmilzt und es damit zu meinem aktuellen Gesichtspflege-Favoriten geschafft hat.

Damit ist Weleda Skin Food Light vor allem ideal für Menschen mit fettiger oder Mischhaut – und für all jene, denen die Textur der Weleda Skin Food ein Tick zu reichhaltig war.

Die Tube, das nur am Rande, ist im Gegensatz zum Original nicht mehr aus Aluminium, sondern aus Plastik (ohne BPA), wovon 17 Prozent aus recyceltem Material besteht. Als Begründung für diesen Wechsel nennen die Hersteller den geringeren Energieverbrauch in der gesamten Lieferkette. Dazu habe es immer wieder Rückmeldungen von Konsumenten gegeben, denen die Alu-Tube kaputt gegangen ist.

«Die neue Verpackung löst dieses Problem und ermöglicht weitere Verbesserungen, wie beispielsweise eine praktische Klappkappe», heisst es von Weleda dazu.

 

Weleda Skin Food Body Butter

 

Ahhhh!

Wenn Du Dich wie ich im Winter am liebsten mit einer luxuriösen, cremigen Körperbutter pflegst, ist Weleda Skin Food Body Butter genau das richtige für Dich, weil sie

a) mit ihrer nährenden Fromel das gleiche «es tut so gut»-Gefühl auf der Haut hinterlässt wie das Original und dabei aber
b) dank der fluffig-geschmeidigen Konsistenz schneller einzieht, als Du «Weleda Skin Food Body Butter» sagen kannst!

In Kombination mit einem herrlich krautig-leckeren Duft – neben den Skin Food Grundzutaten enthält dieses Produkt zusätzlich auch noch Kakaobutter –, macht das die Weleda Skin Food Body Butter zu einem Beauty-Favoriten, der bei mir zur Zeit im Dauereinsatz ist.

Added Bonus: Weil die Weleda Skin Food Body Butter im Gegensatz zu den anderen Produkten weder Wollfett noch Bienenwachs enthält, ist sie auch für Veganer geeignet.

 

Weleda Skin Food Lip Butter

 

Sie sollte lange halten, sich leicht anfühlen, sofort wirken und das alles bitte ohne zu kleben: Bei der Lippenpflege bin ich mindestens so empfindlich wie die berühmte Prinzessin auf der Erbse – und darum voll im Glück, weil die neue Weleda Skin Food Lip Butter all meinen Ansprüchen entspricht.

 

Beauty Ikone in der grünen Tube: Alles, was Du über die legendäre Skin Food Crème von Weleda wissen musst.

 

Wann genau und zu welchem Preis die Weleda Skin Food Neuheiten in der Schweiz lanciert werden, kann ich Dir leider nicht sagen, Darling. Aber eines ist gewiss: Das Warten lohnt sich!

13 Kommentare bei „Grüne Beauty-Ikone: Weleda Skin Food“

  1. Wunderbar: Weleda Skin Food ist seit vielen Jahren in meiner Familie der „Holy Grail“. Nun freue ich mich auf die neue Körperbutter und die leichtere Skin-Food-Version. Etwas Mühe habe ich aber mit der neuen Plastikverpackung. Die Aluminiumtube hat eine Wertigkeit, die für mich nun verloren geht. Schade!

    1. Liebe Dora, ich bin sicher, Dir wird die neue Körperbutter von Weleda Skin Food genau so gut gefallen wie das Original. Mein Favorit ist übrigens die leichte Version, die ich zur Zeit als Gesichtscrème nutze. Was die Verpackung betrifft, so verweise ich Dich sehr gerne auf die Homepage von Weleda USA (Du findest den Link im Blogpost), wo – zumindest für mich – sehr schlüssig erklärt wird, wie es zum Wechsel der Verpackung kam. Danke für Deinen Kommentar, ich schätze es sehr, dass Du Dir so viel Zeit nimmst für sonrisa. Liebe Grüsse, Katrin

  2. So ein schöner, gut recherchierter Artikel. Jnd die Bilder sind ebenfalls wunderschön.
    Danke für diese tolle Arbeit!

    1. … Wow, so ein schönes Kompliment, vielen Dank! <3

  3. What a nice pictures and article! I read it with great pleasure, thank you!

  4. Deine Blogsbeiträge sind einfach sooo Wertvoll…Lesen macht so viel Freude…Danke liebe Katrin.
    Ich finde Skin Food Linie toll aber mit dem Duft kann ich mich leider so gar nicht anfreunden .

    1. Liebe Lilly, vielen Dank für Deine Rückmeldung, die mich grad unglaublich freut! So lieb von Dir! Auch ich bin ein Fan der Skinfood Linie, bei der mir im Gegensatz zu anderen NK-Produkten sogar der Duft extrem gut gefällt. Aber wie heisst es so schön: Die Geschmäcker sind verschieben und zum Glück bietet ja mittlerweile auch der NK-Markt eine grosse Auswahl, bei der alle fündig werden. Liebe Grüsse, Katrin

      1. Du Zauberhafte wie schön von Dir zu lesen.Es freut mich dass ich Dir eine Freude mit meinen Worten machen durfte…Danke auch Dir von Herzen und auch für all die wundervollen Beiträge, News und Inspirationen. Dein Blog zu lesen mach sooo Freude. #Sonrisafan

  5. Liebe Katrin,

    ja, diese Creme ist wirklich ein Klassiker – auch bei mir! Schon oft nachgekauft – vor allem für rissige Lippen oder Schnupfennasen ein super Helfer! Die Ergänzungen der Linie sprechen mich sehr an… Wenn ich nicht noch genug Vorrat hätte, würde ich mir sofort die Body Butter kaufen 🙂
    Liebe Grüße von einer Namensschwester
    Kathrin

    1. Liebe Kathrin, wie schön, von Dir zu lesen, hab vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Ich bin auch ein riesiger Fan der Weleda Skin Food Crème, vor allem die leichte Version ist perfekt. Und was die Body Butter betrifft: Ich benutze die vor allem am Abend als Handcrème. Vielleicht kannst Du sie mit diesem Zweck doch schon jetzt ins Haus schmuggeln? 🙂 Liebe Grüsse aus der Schweiz an meine deutsche Namensschwester, Katrin

  6. Liebe Katrin, merci für Deine liebe Antwort! Und wie lustig, es scheint, wir haben mehr gemeinsam als nur den Namen! Auch ich creme mir jeden Abend Hände und Füße mit Body-Butter ein… Finde ich ein sehr schönes Ritual… Was mir wohl so zarte Füße eingebracht hat, dass meine Kosmetikerin bei der Pediküre jeweils meint „Tja, Hornhaut muss ich da wohl nicht wegmachen…“ Vermutlich werde ich zukünftig immer beim Eincremen dran denken, dass andere Katrins vielleicht auch demnächst den Body-Butter-Pot aufschrauben 😉 Liebe Grüße und cream on! Kathrin

    1. Liebe Kathrin, da scheinen wir wohl tatsächlich mehr zu teilen als nur den Namen, vielen Dank für Deinen Kommentar. Für die Füsse verwende ich übrigens zur Zeit gerade die Body Butter von Shea Yeah, mit der sogar meine vom vielen Laufen strapazierten Füsse sehr schön geschmeidig werden. Weil Dich der Brand allenfalls auch interessieren könnte, habe ich Dir noch den Link zum Interview mit der Begründerin angehängt. Liebe Grüsse, Katrin (die jetzt immer an die Namensvetterin denkt beim Eincrèmen der Hände). https://www.sonrisa.ch/beauty/qa-mit-girlboss-sandra-fischer-von-shea-yeah/

  7. Liebe Katrin, vielen Dank für die nette Antwort und den Link! Das ist aber nett, dass wir dann beide aneinander denken beim Eincremen 😉 ich interessiere mich immer für spannende, gute , neue Produkte! Liebe Grüße Kathrin

Schreiben Sie einen Kommentar