Frisuren-Tutorial für Eilige: der doppelte «Ödeldött»

 

Maximal sieben Minuten dauert es dank meinem neuen Dyson Supersonic, bis meine frisch gewaschenen Haare nicht nur trocken, sondern mit der Rundbürste auch noch hübsch in Form gestylt sind.

Noch schneller aber geht jene Zausel-Hochsteck-Frisur, die ich vor zwei Jahren an einem Workshop von Paul Mitchell unter dem Namen «Ödeldött» kennengelernt habe und Dir im folgenden Tutorial – leicht abgewandelt als «doppelten Ödeldött» – zeigen möchte.

Für jene Tage, an denen selbst sieben Minuten zu lange sind.

Verlieren wir also keine Zeit und legen sofort los mit dem «doppelten Ödeldött», für den Du a) zwei Haargummis, b) rund vier Haarklammern und c) garantiert nicht mehr als drei Minuten brauchst.

 

Schritt 1

 

Ziehe einen losen Mittelscheitel ziehen und binde Haare relativ dicht am Hinterkopf links und rechts mit je einem Haargummi zusammen.

Und ja, das alles darf ganz bewusst ein wenig zerzauselt aussehen, damit die Frisur schön lässig wirkt.

 

Frisuren Tutorial für eine schnelle Hochsteckfrisur, Schritt eins

 

Schritt 2

 

Falls die Haare lang genug sind, kannst Du die Enden der Haare ebenfalls in den Haargummi stecken, so dass sie eine Art wuschelige Schlaufe bilden.

 

Schritt 3

 

Forme die Hände zum Herz und zupfe mit den beiden Zeigefingern jeweils ein kleines Loch oberhalb des Haargummis.

 

Frisuren Tutorial für eine schnelle Hochsteckfrisur Schritt drei

 

 

Schritt 4

 

Schiebe nun Deine Haare ganz locker durch das mit den Fingern geformte Loch von vorhin, fixiere alles mit Haarklammern und – bämm – schon bist Du fertig mit dem doppelten Ödeldött im zerzauselten Undone-Style.

 

Frisuren Tutorial für eine schnelle Hochsteckfrisur

 

Da reicht die Zeit sogar noch für einen Kaffee!

 

Frisuren Tutorial für eine schnelle Hochsteckfrisur

 

2 Kommentare bei „Frisuren-Tutorial für Eilige: der doppelte «Ödeldött»“

  1. Ohhh! I love your braid and it does look so easy!!!
    XO
    Miri
    https://currentlywearing.com

    1. It really is, dear Miri, just give it at try and let me know how you liked it. xx, K.

Schreiben Sie einen Kommentar