Zuwachs bei der Calendula-Linie von Kiehl’s

 

Kürzlich, als ich nach den Ferien in Kalifornien (remember? Ich war unter anderem in San Francisco) wegen der Zeitverschiebung während mehreren Tagen nicht auf mein normales Schlafpensum von mindestens sieben Stunden kam, sorgte der Blick in den Spiegel für eine irre Mischung aus Verblüffung («Was macht diese riesige Rosine in unserem Bad und wo ist mein Kopf?»), Einsicht («Gahhh! Die Rosine IST mein Kopf!»), Hysterie («WTF!!!») und Aktvismus («Siri, wie viel kostet eigentlich ein Face-Lifting?»).

Wirklich einen Grund zur Klage – das ist mir absolut bewusst – gibt es aber trotzdem nicht, denn abgesehen davon, dass mein Gesicht vor allem nach kurzen Nächten in meiner Wahrnehmung ein Relief hat wie der Grand Canyon, macht meine Haut keine Mätzchen. Und dafür bin ich unglaublich dankbar, zumal sich nach Aussagen von Experten immer mehr Menschen mit überempfindlicher, fahler oder besonders trockener Haut herumschlagen müssen.

Echt unfair ist das und darum verschone ich Dich vor meinen Lxusproblemen, um Dir stattdessen eine spannende Pflege-Neuheit aus dem Sektor «was tun, wenn die Haut herumzickt wie Maria aus der Netflix-Serie Yummi Mummies?» vorzustellen:

 

Kiehl’s Calendula Serum-Infused Water Cream

 

Kiehls erweitert die Calendula-Serie um die Serum-Infused Water Cream.

Kiehls erweitert die Calendula-Serie um die Serum-Infused Water Cream.

Kiehls erweitert die Calendula-Serie um die Serum-Infused Water Cream.

Kiehls erweitert die Calendula-Serie um die Serum-Infused Water Cream.

 

«Die leichte Rezeptur sorgt für sofortige Linderung bei Hautreizungen. Gleichzeitig stärkt sie die Hautbarriere, indem sie erste Anzeichen von Hautalterung reduziert, die als Folge einer Beanspruchung der Hautbarriere durch Umweltbelastungen auftreten können», heisst es in den Unterlagen über die neue Calendula Serum-Infused Water Cream von Kiehl’s (zu 28ml für ca. 36 CHF), in welchem nach Aussagen von Produktionsleiterin Roberta Weiss eine Extraportion des beliebten Wirkstoffes enthalten ist.

«Anhand einer einzigartigen Rezepturtechnologie wirkt die Kiehl’s Calendula Serum-Infused Water Cream mit unserer höchsten Konzentration an Calendula-Blütenextrakt in einer Zusammensetzung, welche die Haut besänftigt, befeuchtet und sie zum Strahlen bringt.»

 

Kiehls erweitert die Calendula-Serie um die Serum-Infused Water Cream.

 

Bei regelmässiger Anwendung, sagt Roberta im Hinblick auf zwei klinische Studien mit der Kiehl’s Calendula Serum-Infused Water Cream, würden Rötungen infolge Reizungen deutlich verringert.

 

Wie Du siehst, handelt es sich bei der Calendula Serum-Infused Water Cream um einen interessanten Multitasker, der gemäss Roberta nicht nur die sensible Haut besänftigt, sondern auch kleine Trockenheitsfältchen ausbügeln kann.

Dass damit der Gran Canyon in meinem Gesicht nicht komplett glätten lässt, ist mir natürlich völlig klar – und auch absolut okay für mich, zumal ich mit meiner grundsätzlich robusten, aber halt schon etwas reiferen Haut nicht zur unmittelbaren Zielgruppe der Calendula-Serie mit dem neuen Serum-Infused Water Cream von Kiehl’s gehöre.

Dafür müsste man eine Crème entwickeln, die eine Rosine in eine Traube* verwandelt.

 

Kiehls erweitert die Calendula-Serie um die Serum-Infused Water Cream.

 

*Nicht zu prall bitte, denn wer möchte schon aussehen wie die – für meinen Geschmack – offensichtlich glatt gespritzte Maria in Yummi Mummies**?

** Yep, Darling: Ich habe schon fast alle Folgen gesehen. Irgendwie muss man sich ja ablenken, wenn die Rosine ihr Comeback gibt und dann die Sache mit der inneren Gelassenheit trotz besten Vorsätzen einfach nicht funktioniert.

Schreiben Sie einen Kommentar