Klimper-Wimpern aus dem 3-Drucker: Le Volume Révolution de Chanel

Mehr Volumen!

Mehr Schwung!

Mehr Länge!

Kaum eine Beauty-Kampagne für Mascaras kommt aus ohne diese Schlagworte und auch die neue Wimperntusche Le Volume Révolution von Chanel (für ca. 50 CHF) verspricht «sofort extremes Volumen» sowie eine «umwerfende Wirkung».

So weit, so normal, also…

Wirklich neu und, wie der Name zu Recht vorwegnimmt: absolut revolutionär hingegen ist die Entstehungsgeschichte hinter der Neuheit des französischen Luxushauses, das mit der Lancierung von Le Volume Révultion de Chanel auf eine bisher vor allem aus der Verpackungsindustrie bekannten Technik setzt: dem 3D-Drucker.

 

Willkommen in der Zukunft! Chanel lanciert mit Le Volume Révolution die erste Mascara aus dem 3D-Drucker und auf sonrisa erfährst Du alle Fakten zu dieser Beauty-Revolution.

 

«Dank des 3D-Druckers war es uns möglich, die Form der Bürste innert kürzester Zeit so oft wie nötig zu ändern, bis sie endlich den Punkt der Perfektion erreichte», heisst es von Chanel über die – patentierte! – Herstellung der Mascara-Bürste, die über 100 Mal überarbeitet wurde, bevor die Hersteller zufrieden waren mit dem Resultat.

Das Ergebnis der jahrelangen Forschung ist eine wabenförmige Mini-Bürste, deren strukturierte Oberfläche per Laserstrahlung aus mehreren Schichten Polyamidpuder hergestellt wird. Der Clou dabei sind die winzigen Hohlräume in den extrem feinen Borsten von Le Volume Révolution de Chanel, mit denen bereits beim ersten Auftragen genau die richtige Menge an Wimperntusche aufgenommen und beim anschliessenden Schminken der Wimpern abgegeben wird.

 

Willkommen in der Zukunft! Chanel lanciert mit Le Volume Révolution die erste Mascara aus dem 3D-Drucker und auf sonrisa erfährst Du alle Fakten zu dieser Beauty-Revolution.

 

In der Wimperntusche selbst, das nur am Rande, steckt eine Mischung aus reichhaltigem Bienen- und Reiswachs sowie Vitaminen zur Stärkung und Pflege der Wimpern. Ein spezieller Polymerfilm sorgt laut Chanel ausserdem dafür, dass die Farbe bis zum Abschminken dort bleibt, wo sie hingehört: auf den Wimpern.

Alles in allem ergibt das eine futuristische Mascara, mit der ein altes Beauty-Problem endgültig gelöst wird:

Statt uns verschmierte Panda-Augen und verklumpte Wimpern wie Fliegenbeine ärgern zu müssen, können wir uns jetzt nämlich dank Le Volume Révolution de Chanel im wahrsten Sinne des Wortes über Wimpern wie gedruckt freuen!

 

 

PS: Für den ultimativen Augenaufschlag gibt es von Chanel in Ergänzung zu Le Volume Révolution auch eine kleine, aber wunderschöne Augenkollektion (ab 40 CHF), die ich Dir natürlich auf keinen Fall vorenthalten möchte.

 

Willkommen in der Zukunft! Chanel lanciert mit Le Volume Révolution die erste Mascara aus dem 3D-Drucker und auf sonrisa erfährst Du alle Fakten zu dieser Beauty-Revolution.

Willkommen in der Zukunft! Chanel lanciert mit Le Volume Révolution die erste Mascara aus dem 3D-Drucker und auf sonrisa erfährst Du alle Fakten zu dieser Beauty-Revolution.

Willkommen in der Zukunft! Chanel lanciert mit Le Volume Révolution die erste Mascara aus dem 3D-Drucker und auf sonrisa erfährst Du alle Fakten zu dieser Beauty-Revolution.

2 Kommentare bei „Klimper-Wimpern aus dem 3-Drucker: Le Volume Révolution de Chanel“

  1. Oh, die Stylos sehen grossartig aus… und der Mascara klingt vielversprechend. 😊

    1. Liebe Maja, so guet, mir sind die Stylos auch grad aufgefallen. Die sehen so einfach anwendbar aus! 🙂 Aber auch der Mascara tönt spannend, oder? Ich finde es auf jeden Fall spannend, wie innovativ sich das Hause Chanel präsentiert – zuerst die Makeup-Linie für Männer und nun eine Wimperntusche aus dem 3D-Drucker. Wer weiss, was da noch kommt. Happy Day und liebe Grüsse, Katrin

Schreiben Sie einen Kommentar