Make-up Must Haves fürs Feriengepäck

Vor einem guten Monat erzählte sie uns, mit welchen Strategien man den stressigen Endspurt an der Uni nicht nur in Würde, sondern auch mit meinem strahlenden Teint meistert.

Eine Masterarbeit sowie zwei Reisen später verrät uns Gastbloggerin* und Makeup-Artist Sandra Gimmel pünktlich vor den grossen Sommerferien, wie man beim Packen des Neccessaires mit der richtigen Wahl der Produkte viel Platz spart.

Und wird damit einmal mehr ihrem Ruf als Beauty-Heldin gerecht, der ich an dieser Stelle von ganzem Herzen zum abgeschlossenen Studium gratuliere!

You rock, Sandra!

*PS: Hier geht’s lang zu ihren Insider-Tipps als Makeup-Artist und der Anleitung zum perfekten Beauty-Look ohne Schminkpinsel.

 

 

«Ach, Sommer.

Jetzt mal ehrlich, gibt es etwas Schöneres als Sommerferien?

Gut, Weihnachtsferien sind auch ziemlich toll.

Ferien überhaupt.

Aber trotzdem, Sommerferien sind doch immer speziell. Das Schuljahr ist vorbei, die Hitze legt den Alltag lahm und noch nie war die Lust auf dolce far niente so gross.

Sommerzeit ist auch Reisezeit und die Koffer werden für Städtetrips und Strandferien gepackt.

Falls ihr nun unsicher seid, was unbedingt ins Necessaire gehört und was nicht – nicht verzagen, Sandra fragen!

Kosmetik einzupacken, respektive zu planen, was ich alles mitnehmen möchte, gehört nämlich zu meinen Hobbies.

Und da der grösste Teil meiner Ferien bereits vorbei ist, kann ich euch brühwarm berichten, was man alles so braucht. Ich bin nämlich nach der Abgabe meiner Masterarbeit schnurstracks nach London (Hochzeit, nicht meine) und dann direkt nach Berlin (Entspannung, wohlverdient).

 

Gastbloggerin Sandra verrät nach ihrer Berlin-Reise, welche Makeup-Must-Haves unbedingt ins Necessaire für die Sommerferien gehören.

 

Und falls ihr nun denkt, dass ich mich da wagemutig ins wilde Nachtleben gestürzt habe, dann liegt ihr komplett falsch.

Ich habe viel geschlafen, gelesen und Süssigkeiten gegessen (die Deutschen machen einfach die besseren Süssigkeiten!).

 

Gastbloggerin Sandra verrät nach ihrer Berlin-Reise, welche Makeup-Must-Haves unbedingt ins Necessaire für die Sommerferien gehören.

 

Aber nun zu meinen Kosmetik-Must Haves für gelungene Sommerferien:

 

Gastbloggerin Sandra verrät auf sonrisa, welche Makeup-Must-Haves unbedingt ins Necessaire für die Sommerferien 2019 gehören.

Gastbloggerin Sandra verrät auf sonrisa, welche Makeup-Must-Haves unbedingt ins Necessaire für die Sommerferien 2019 gehören.

Gastbloggerin Sandra verrät auf sonrisa, welche Makeup-Must-Haves unbedingt ins Necessaire für die Sommerferien 2019 gehören.

Gastbloggerin Sandra verrät auf sonrisa, welche Makeup-Must-Haves unbedingt ins Necessaire für die Sommerferien 2019 gehören.

Gastbloggerin Sandra verrät auf sonrisa, welche Makeup-Must-Haves unbedingt ins Necessaire für die Sommerferien 2019 gehören.

 

Sonnenschutz

 

Ich kann es gar nicht genügend betonen, aber der tägliche Sonnenschutz ist SO UNGLAUBLICH WICHTIG! Er ist einer der effektivsten Schutzmassnahmen vor vorzeitiger Hautalterung und gehört in jede Morgenroutine. Gemäss meiner Erfahrung geht nichts über eine gute Sonnencreme – mit Sprays habe ich nicht immer gute Erfahrungen gemacht.

Meine aktuellen Lieblinge sind:

 

Chanel UV Essentiel SPF 50

Bietet nicht nur zuverlässigen Schutz gegen UVA- und UVB-Strahlen, sondern wirkt auch antioxidativ und schützt die Haut somit noch mehr. Die Konsistenz wird vom Hersteller als Gel-Creme beschrieben, ist meiner Ansicht nach aber eine handfeste Creme.

Allerdings ist Chanel UV Essentiel SPF 50 wirklich angenehm zu tragen und versorgt die Haut mit genügend Feuchtigkeit, dass man getrost auf weitere Pflege verzichten kann. Ich trage sie jeweils über ein Hyaluronserum auf und bin happy für den Rest des Tages.

Ausserdem ist die Tube super praktisch fürs Reisegepäck!

 

Sisley SUNLEŸA Soin solaire global anti-âge SPF 50

Ich gebe zu, das ist der Rolls Royce der Sonnenpflege. ABER, sie ist richtig, richtig gut! Die Konsistenz von Sisley Sunleÿa Soin solaire global anti-âge SPF 50 ist angenehm leicht, der Duft ist lecker kräuterig und sie schützt zuverlässig.

Ausserdem bewahrt sie die Haut vor Pigmentflecken und Feuchtigkeitsverlust. Ein toller Allrounder, der eine weitere Pflege ebenfalls obsolet macht.

 

Clarins Dry Touch Sun Care Cream SPF 30

Die neuen Sonnencremes von Clarins haben es in sich! Nett zur Haut, nett zu den Korallen und ein angenehmes Tragegefühl.

Diejenigen, die das schwere Gefühl herkömmlicher Sonnencreme nicht mögen, sollten dieser eine Chance geben.

 

Grundierung

 

Keine Angst, die Sommerferien sind weder der Ort noch die Zeit für intensiv deckende Foundations. Falls aber doch ein bisschen etwas ausgeglichen werden soll, würde ich Folgendes empfehlen: Eine leicht bis mittel deckende Flüssiggrundierung, ganz dünn aufgetragen, wirkt meist schon Wunder!

Mein aktueller Favorit ist die Hello Happy Flawless Brightening Foundation von Benefit. Mit Hyaluronsäure wirkt sie pflegend, hält aber trotzdem einiges aus.

Eine zweite, platzsparende Möglichkeit wäre, eine Stickfoundation wie den Sephora Stick Mat Perfection einzupacken. Diese kann sowohl zielgenau als Concealer verwendet, aber auch flächig als Foundation aufgetragen werden. Ist auf jeden Fall sehr praktisch dabeizuhaben, falls eine Unreinheit abgedeckt werden soll oder die Spuren von zu viel Aperol Spritz am Vorabend verschwinden sollen.

 

Puder

 

Puder – was für eine wunderbare Erfindung!

Bei diesen Temperaturen ist es für mich definitiv unverzichtbar, da die Haut wenigstens ein bisschen mattiert und das Make-up wenigstens ansatzweise fixiert werden soll (wenn man denn Make-up trägt).

Auch hier gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten: Einerseits habe ich ganz gern eine Puderfoundation dabei, die einerseits lose über die T-Zone gestäubt, oder aber für den Abend auch intensiver und somit deckender verwendet werden kann.

Die Hello Happy Velvet Powder Foundation von Benefit oder die Lingerie De Peau Compact Mat Alive von Guerlain sind hierbei tolle Allrounder (und hübsch anzuschauen!).

Andererseits ist ein loser Puder vor allem für den natürlichen Look unverzichtbar. Wenn das Necessaire also noch Platz für einen separaten Pinsel aufweist, würde ich dringend dazu raten.

Besonders toll für den Sommer ist der Hydra-Mist Set&Refresh Powder von Becca, der tatsächlich einen kühlenden Effekt hat! Auch wenn ich wollte, könne ich das chemisch überhaupt nicht erklären… deshalb nur so viel: es ist ein Puder, das mattiert, sich aber erfrischend anfühlt auf der Haut.

Magie, sozusagen!

 

Teint und Augen

 

Sommerteint bedeutet für mich zwei Dinge: Gesunde Bräune und Glow!

Da wir aber nicht an die Sonne gehen und – siehe oben – immer Sonnenschutz tragen (!), schminken wir uns die Bräune einfach auf.

Bronzer ist nicht nur unverzichtbar, sondern auch super praktisch: Zusätzlicher Lidschatten muss nämlich nicht eingepackt werden, da Bronzer hervorragend zweckentfremdet werden kann. Einen Lidschattenpinsel braucht man übrigens gar nicht, die Finger tuns auch.

Auch Rouge- und Highlighterpuder können sowohl für’s Gesicht als auch für die Augen verwendet werden. Ein bisschen Glow auf dem Brauenbogen und im inneren Augenwinkel zaubern einen strahlenden Blick und Rouge auf dem Lid lässt vor allem blaue und grüne Augen leuchten.

Besonders praktisch sind hierbei Paletten, die alles Notwendige beinhalten. Die Sephora Vivid Earth Palette und die Nars Summer Lights Face Palette sind besonders toll für den Sommer. Auch der Nars Mosaic Glow Blush bietet alles, was man braucht: Rouge, Highlighter und Bronzer super kompakt verpackt – allerdings muss man da etwas genau zielen.

Fortgeschrittene Highlighter-Fans können natürlich gerne noch einen draufsetzen und ein separates Produkt einpacken. Das Météorites Highlighter Duo von Guerlain ist nicht nur hübsch anzuschauen, sondern sorgt für regelrecht ausserirdischen Glow (Alien auf Urlaub, sozusagen).

 

Lippen

 

Auch bei den Lippen ist Multitasking gefragt: Lippenstifte mit samtiger Textur können sowohl sanft aufgetupft als auch satt aufgetragen werden… Ausserdem können sie als Rouge zweckentfremdet werden.

Zugegebenermassen braucht man dafür nicht eine ganze Palette, da ich aber einen Hang zur Übertreibung habe, finde ich es völlig gerechtfertigt, wenn die wirklich unglaublich schöne Chanel La Palette Caractère den Weg in dein Urlaubsgepäck finden würde. Von Korallenorange bis Vampirrot ist alles vorhanden und ist somit eine Allzweckwaffe für alle möglichen Szenarien (Alien auf Urlaub trifft auf Dracula am Strand!).

Zusammengefasst gilt beim Necessaire-Packen also Folgendes:

Multitasking-Produkte sind platzsparend und fördern die Kreativität.

Ebenfalls ganz wichtig: Habt Spass!

Du möchtest fünf Schichten Highlighter auftragen? Go for it! Du wolltest schon immer den Trend rote-Lippen-sonst-nichts ausprobieren? Go for it!

Schliesslich ist Sommer und Urlaub und da sollte man sich entspannen, auf allen Ebenen. Solange du den Sonnenschutz nicht vergisst, ist alles erlaubt.

Lasst’s euch gut gehen und geniesst den wunderbaren Sommer!»

Alles Liebe, Sandra

 

Gastbloggerin Sandra verrät auf sonrisa, welche Makeup-Must-Haves unbedingt ins Necessaire für die Sommerferien 2019 gehören.

Schreiben Sie einen Kommentar