Durstlöscher für die Haut

 

Sicher, es gibt Seren, Toner, Masken, Gesichtsroller, Ultraschallgeräte sowie unzählige Spezial-Produkte zur Pflege des Gesichts.

Aber vor allem anderen, sagt die Fachwelt, braucht die Haut vor allem: Feuchtigkeit.

Aus dem einfachen Grund, weil das körpereigene System zur Regulierung des Feuchtigkeitshaushalts so fragil ist, dass es schnell mal aus dem Gleichgewicht gerät. Sei es aufgrund von Schadstoffen in der Luft, Keimen, Stress, ungesunder Ernährung oder Klimafaktoren, um hier einige der wichtigsten Störenfriede beim Namen zu nennen, welche vor allem im Rudel ziemliche Spuren der Verwüstungen hinterlassen können.

Denn eine durstige Haut

  • kann sich schuppen
  • erscheint fahl
  • neigt zu Trockenfältchen
  • spannt häufig

 

Abhilfe, sagen Experten, schafft in solchen Fällen viel trinken. Und natürlich eine konsequente Bewässerung der Haut.

Zum Beispiel mit einer der vier Beauty-Neuheiten aus dem Sektor «Feuchtigkeitspflege», die wir uns jetzt etwas genauer ansehen:

 

Unsere Haut braucht vor allem: Feuchtigkeit. Und die bekommt sie mit den Pflegeneuheiten von Chanel, Lavera, L' Occitane und Caolion.

Unsere Haut braucht vor allem: Feuchtigkeit. Und die bekommt sie mit den Pflegeneuheiten von Chanel, Lavera, L' Occitane und Caolion.

Unsere Haut braucht vor allem: Feuchtigkeit. Und die bekommt sie mit den Pflegeneuheiten von Chanel, Lavera, L' Occitane und Caolion.

Unsere Haut braucht vor allem: Feuchtigkeit. Und die bekommt sie mit den Pflegeneuheiten von Chanel, Lavera, L' Occitane und Caolion.

Unsere Haut braucht vor allem: Feuchtigkeit. Und die bekommt sie mit den Pflegeneuheiten von Chanel, Lavera, L' Occitane und Caolion.

 

Luxuriöse Makeup-Basis: Chanel Hydra Beauty Camellia Water Cream

 

Professionelle Schminkprofis beginnen ihre Arbeit immer mit dem Auftragen einer Feuchtigkeitspflege. Aus gutem Grund, denn für ein gutes Makeup braucht es eine ausreichend hydratisierte Haut.

Und genau hier setzt die neue Camellia Water Cream aus der luxuriöse Hydra Beauty-Serie von Chanel an (für ca. 70 CHF), welche den Teint mit einer speziellen Formel aus dem Extrakt der weissen Kamelie (sorgt für Feuchtigkeit), Hyaluronsäure (speichert das Wasser), Ingwer (stärkt das Abwehrsystem) sowie Perlmuttpartikeln (reflektieren das Licht) aufpolstert und gleichzeitig zum Leuchten bringt.

 

Für ein Extra an Feuchtigkeit: L’ Occitane Mineral Moisture Mask

 

Mineralhaltiges Quellwasser, Hyaluronsäure sowie wasserbindenden Moleküle bilden die Basis der neuen Gesichtsmaske von L’ Occitane (für ca. 50 CHF), die zu 97 Prozent aus natürlichen Wirkstoffen besteht und je nach Bedürfnis als Nachtmaske oder als intensiv befeuchtender Pflege-Booster eingesetzt werden kann.

 

SOS-Helfer mit Sofort-Effekt: Lavera straffende 2-Phasen Intensivkur

 

Die neue Ampullenkur von Laver versorgt die Haut bis in die tiefsten Schichten mit drei unterschiedlichen Hyaluronsäuren, während eine hoch konzentrierte Mischung aus Edelweiss-Extrakt sowie natürlichen Aktivstoffen die körpereigene Kollagenproduktion auf Zack bringen.

In der Kombination macht das die neue Ampullen-Kur von Lavera zum perfekten Helfer bei Beauty-Notfällen nach kurzen Nächten oder anstrengenden Tagen.

 

Hält den Pegel: Caolion Peace Water Aqua Fresh Gel Day Cream

 

Mit Peace Water präsentiert die koreanische Kosmetikmarke Caolion eine intensiv befeuchtende Pflegeserie mit speziell leichten Texturen. Besonders prickelnd ist die Peace Water Tagescrème (für ca. 34 CHF über Sephora) kleinen Sauerstoffbläschen, welche sofort von der Haut aufgenommen werden und diese währen des ganzen Tages kontinuierlich mit Feuchtigkeit versorgen.

 

Unsere Haut braucht vor allem: Feuchtigkeit. Und die bekommt sie mit den Pflegeneuheiten von Chanel, Lavera, L' Occitane und Caolion.

 

*Alle gezeigten und besprochenen Produkte wurden mir als Muster zugesandt.

Schreiben Sie einen Kommentar