Teebaumöl: Alles, was Du über den pflanzlichen Schönmacher wissen musst

Ich habe nachgesehen: Es gibt einen Tag der Kekse (4. Dezember), den «Finde-einen-Regenbogen-Tag» (3. April), einen Tag der Otter (30. Mai), einen Tag des Bleistifts (30. März) – aber keinen Tag des Teebaums. Was insofern voll keinen Sinn ergibt, da insbesondere das aus den Blättern gewonnene Öl viele tolle Qualitäten als natürlicher Schönmacher hat, wie die folgenden Fakten zeigen, die ich zusammen mit dem Team von The Body Shop für Dich zusammengetragen habe.

 

Teebaumöl ist ein beliebter Wirkstoff in der Kosmetik. Aus gutem Grund, wie sonrisa weiss, wo Du alle Fakten zu diesem pflanzlichen Schönmacher findest.

 

Teebaumöl: ein Multitasker aus der Natur

 

Sowohl in der Naturheilkunde als auch in der Kosmetik hat das natürliche Öl des Teebaums aufgrund seiner antibakteriellen, entzündungshemmenden und wundheilenden Wirkung eine lange Tradition. Es wird darum unter anderem zur Behandlung von unreiner Haut, Pickeln, Akne aber auch Hautkrankheiten oder Verletzungen benutzt.

 

Teebaumöl ist ein beliebter Wirkstoff in der Kosmetik. Aus gutem Grund, wie sonrisa weiss, wo Du alle Fakten zu diesem pflanzlichen Schönmacher findest.

 

In Australien, wo die Pflanze herkommt, schätzen die Ureinwohner seit Jahrtausenden die Heilkraft des Teebaums, dessen zerkleinerte Blätter sie unter anderem als Wundauflage oder zur Linderung von kleinen Verletzungen sowie Geschwüren nutzten. Und bei Fieber, Erkältung oder Magenbeschwerden inhalierten die Aborigines den Aufguss der in Wasser gekochten Blätter oder sie tranken sogar den Sud.

Der – etwas irreführende – Name der Pflanze soll übrigens auf Captain Cook zurückgehen, der 1770 die australische Küstenregion besuchte und dort der Legende nach seiner erschöpften Mannschaft zur Erfrischung aus den Blättern des Teebaums einen Tee gekocht hat.

Aber Achtung: Mit dem Teestrauch, aus welchem die Briten ihr Lieblingsgetränk herstellen, hat der Teebaum nichts zu tun.

 

Die Kultivierung des Teebaums

 

Ursprünglich, wie gesagt, stammt der Teebaum aus Australien, von wo die Pflanze gegen Ende des 18. Jahrhunderts von den Siedlern nach Europa gebracht wurde.

Mittlerweile kommt der Teebaum auch in Afrika vor, wie das Beispiel des Community Trade Teebaumöls von The Body Shop zeigt, welches seit 2007 von der Kenyan Organic Oil Farmers Association (KOOFA) rund um den Nationalpark Mount Kenya hergestellt wird.

 

Teebaumöl ist ein beliebter Wirkstoff in der Kosmetik. Aus gutem Grund, wie sonrisa weiss, wo Du alle Fakten zu diesem pflanzlichen Schönmacher findest.

 

«Durch die Zusammenarbeit mit The Body Shop haben die Kleinbauern der KOOFA ein festes Einkommen, wodurch sie nachhaltige Bewirtschaftungssysteme entwickeln und Gemeinschaftsprojekte in ihrer Umgebung fördern können. Weil der Teebaum natürliche, reinigende Eigenschaften hat, müssen die Bauern ausserdem keine Agrochemikalien zur Schädlingsbekämpfung verwenden», sagt lovely Michelle über das Konzept des Community Trade Teebaumöls, welches nach den gleichen Prinzipien funktioniert wie das Community Trade Sheabutter Projekt, zu dem Du in meinem Erfahrungsbericht aus Ghana nochmals alles in Ruhe nachlesen kannst.

 

Teebaumöl ist ein beliebter Wirkstoff in der Kosmetik. Aus gutem Grund, wie sonrisa weiss, wo Du alle Fakten zu diesem pflanzlichen Schönmacher findest.

 

Von der Pflanze zum Öl

 

15’000 Teebaumblätter, sagt Michelle, braucht es für 20ml reines Teebaumöl, wie es im Tea Tree-Sortiment von The Body Shop angeboten wird. «Das Verfahren zur Herstellung von Teebaumöl beginnt mit dem Pflücken der Blätter vor Hand, die spätestens nach zwölf Stunden mit Wasserdampf destilliert werden. Dafür verwenden die Kleinbauern in Afrika eine nachhaltige, mit Macadamia-Schalen betriebene Hitzequelle.»

 

 

Nutzung von Teebaumöl in der Kosmetik

 

Grad mehrere Studien haben ergeben, dass Teebaumöl eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung hat. Das macht das Teebaumöl zum idealen Inhaltsstoff in Pflege- und Makeup-Produkten für Menschen mit Pickeln, Mitessern sowie öliger Haut.

Bei der Verwendung von Kosmetik mit Teebaumöl raten Experten zu Produkten mit einem hohen Anteil von Öl in reinster Form.

 

Teebaumöl ist ein beliebter Wirkstoff in der Kosmetik. Aus gutem Grund, wie sonrisa weiss, wo Du alle Fakten zu diesem pflanzlichen Schönmacher findest.

Teebaumöl ist ein beliebter Wirkstoff in der Kosmetik. Aus gutem Grund, wie sonrisa weiss, wo Du alle Fakten zu diesem pflanzlichen Schönmacher findest.

Teebaumöl ist ein beliebter Wirkstoff in der Kosmetik. Aus gutem Grund, wie sonrisa weiss, wo Du alle Fakten zu diesem pflanzlichen Schönmacher findest.

 

Gut zu wissen: Auch reines Teebaumöl ohne weitere Zusätze eignet sich für diverse kosmetische Anwendungen zur Klärung oder Beruhigung von unreiner Haut.

«Bei akuten Unreinheiten tupft man das Öl am besten mit einem Wattestäbchen direkt auf die betroffe Stelle. Besonders bei Pickeln und Mitessern hat sich diese Methode bewährt», sagt Michelle, die in diesem Zusammenhang darauf hinweist, dass die Dosierung eher sparsam ausfallen sollte. «Besser ist es, den Vorgang mehrmals täglich zu wiederholen.»

Wer seinen ganzen Körper mit Teebaumöl behandeln möchte, gibt ein paar Tropfen davon ins Badewasser und zur Reinigung des Gesichts rät Michelle zu sanftem Abtupfen der Haut mit einem feuchten Wattepad, auf den man zuvor zwei bis drei Tropfen des wertvollen Pflanzenöls geträufelt hat.

 

Teebaumöl ist ein beliebter Wirkstoff in der Kosmetik. Aus gutem Grund, wie sonrisa weiss, wo Du alle Fakten zu diesem pflanzlichen Schönmacher findest.

 

Fun Facts zur Teebaumöl-Linie von The Body Shop

 

  • Seit der Lancierung im Jahre 1995 gehören die Produkte der Tea Tree Kollektion nach Aussagen von Michelle zu den Bestsellern bei The Body Shop: «93 Prozent der Teilnehmenden einer Kunden-Umfrage haben erklärt, sie würden das Teebaumöl einem Freund oder eine Freundin empfehlen.»
  • Die gleiche Studie hat ergeben, dass 67 Prozent der Tee Trea-Kundschaft unter 35 sind.
  • Im Vergleich zu anderen Einkaufsgruppen kaufen die Fans der Tea Tree Kollektion von The Body Shop doppelt so viel an Produkten ein.
  • «Mix, mask and play» ist das Motto der neuen, limitierten DIY-Peel-Off-Gesichtsmaske mit Teebaumöl zur Tiefenreinigung von unreiner Haut (für ca. 10 CHF), deren Verpackung passend zur Nachhaltigkeitsstrategie von The Body Shop (im Blogpost über das Community Trade Plastic Projekt findest Du mehr Informationen dazu) zu 100 Prozent recycelbar ist.

 

Teebaumöl ist ein beliebter Wirkstoff in der Kosmetik. Aus gutem Grund, wie sonrisa weiss, wo Du alle Fakten zu diesem pflanzlichen Schönmacher findest.

 

Was jetzt noch bleibt ist die Frage, wie der Teebaum endlich zu seinem eigenen Ehren-Tag kommt. Allenfalls sollten wir eine Initiative ins Leben rufen, was denkst Du?

Verdient hätte es der Teebaum auf jeden Fall!

 

 

 

Sponsored: Dieser Blogpost wurde bezahlt und entstand in schöner Zusammenarbeit mit The Body Shop Schweiz.

Schreiben Sie einen Kommentar