Ein wörtlich frischer Hype: Kalt gepresste Säfte (die Du hier sogar gewinnen kannst)

Ja, ich weiss: Frisch im Sinne von «neu» ist der Wirbel um kalt gepresste Säfte nicht wirklich, da gesundheitsbewusste A-Listers aus Hollywood wie Kristen Wiig, Rooney Mara oder die unvermeidliche Gwyneth Paltrow schon lange auf die – und hier trifft die Bezeichnung wirklich zu – besonders frischen Vitaminbomben schwören.

Aber worin genau liegt die Faszination für Früchte in flüssiger Form?

Was macht die kalt gepressten Säfte so speziell?

Sind die gesundheitlichen Vorteile den Hype wert?

Fragen über Fragen, auf die ich im Internet nach Antworten suchte. Und dabei viel Neues lernte. Unter anderem, dass gestern zum 11. Mal der internationale Tag der Früchte gefeiert wurde. Was eine ziemlich gute Steilvorlage ist, um Dir genau heute die wichtigsten Fakten rund um das hippe Trendgetränk zu präsentieren.

 

Was ist dran am Hype um kalt gepresste Säfte? Auf sonrisa gibt es die Antworten.

 

Wo liegt der Unterschied zwischen kalt gepresste Säfte und anderen Fruchterzeugnissen zum Trinken?

Die meisten Säfte im Kühlregal werden durch Wärme haltbar gemacht. Aus gutem Grund, denn Hitze ist der natürliche Feind von Bakterien, Keimen und anderen Mikroorganismen.

Gleichzeitig, und das wäre die berühmte Kehrseite der Medaille, zerstört die Hitze nicht nur potentielle Krankheitserreger, sondern auch wertvolle Nährstoffe sowie das Aroma von Früchten und Gemüse.

Bei der Kaltpressung hingegen werden die Zutaten nur mit Druck bearbeitet und es findet entsprechend keine Hitzeentwicklung statt, die sich negativ auf die Qualität des Saftes auswirken könnte.

 

Was ist dran am Hype um kalt gepresste Säfte? Auf sonrisa gehen wir der Sache auf den Grund.

 

Welches sind die Vorteile von kalt gepressten Säften?

Gemäss Experten beinhaltet ein halber Liter kalt gepresster Saft bis zu 1.5 Kilogramm Gemüse und Obst: Das ergibt im Total ganz schön viel Vitamine, welche…

den Kreislauf stärken
die Darmgesundheit födern ohne die Verdauung zu belasten, wie das bei Rohkost oft der Fall ist
den Stoffwechsel auf Zack bringen
den Säure-Basen-Haushalt ausgleichen
Entzündungen hemmen

… und entsprechend nicht nur schaurig gut sind für die Gesundheit, sondern auch für das Äussere.

Vor allem Salat- und Früchtemuffeln wird es mit kalt gepressten Säften also sehr leicht gemacht, die nötige Menge an Grünzeug in den Alltag zu integrieren – ohne aufgedunsenen Blähbauch und peinliche Flatulenzen.

 

via GIPHY

Gleichzeitig liegt es für mich aber auch auf der Hand, dass ein kalt gepresster Saft kein Ersatz ist für Obst und Gemüse, sondern viel mehr eine gute Ergänzung.

 

Wie lange sind kalt gepresste Säfte haltbar?

Kommt darauf an: Säfte aus dem Entsafter für den Heimgebrauch solltest Du gemäss Ernährungsexperten möglichst frisch genießen.

Industriell gewonnene Säfte wie etwa die neuen Pure Taste Säfte von Michel hingegen sind relativ lange haltbar dank eines speziellen Verfahrens, bei dem fiese Keime mit viel Druck unschädlich gemacht werden. Geschmacksaromen, Nährstoffe und Vitamine bleiben dabei in vollem Umfang erhalten, weil sie im Gegensatz zu Keimen nicht druckempfindlich sind.

 

Wo sind kalt gepresste Säfte erhältlich?

Zum Beispiel hier auf sonrisa*, wo ich – yay –  grad zwei exklusive Saft-Sets inklusive Trink-Karaffe, Gläsern und einer Extra-Überraschung von Michel verlosen darf unter all jenen, die mir per Kommentar wahlweise ihre Lieblingsfrucht verraten.

Oder ein lustiges Gif schicken.

Das geht immer!

 

via GIPHY

 

*und im Fall der kalt gepressten Pure Taste Säften von Michel ausserdem bei Coop Pronto, Coop@home, LeShop, Manor sowie in ausgesuchten Bäckereien und Restaurants.

 

Die Gewinnerin oder der Gewinner des Wettbewerbs wird per Zufalls-Los ausgewählt und von mir direkt benachrichtigt. Eine Barauszahlung sowie der Rechtsweg sind ausgeschlossen und über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt.

10 Kommentare bei „Ein wörtlich frischer Hype: Kalt gepresste Säfte (die Du hier sogar gewinnen kannst)“

  1. Am allerliebsten mag ich süsse Erdbeeren. Zum Glück kann ich sie dieses Jahr auf neiner Terrasse ernten!

  2. Viktor Roth sagt: Antworten

    Wir trinken jeden Tag einen frisch gepressten Orangenrüeblisaft zum Frühstück. Wir finden das herrlich.
    Drum können wir das nur empfehlen.
    Viktor

  3. Mhhh fein! Die muss ich probieren – vor allem der mit Banane, meine Lieblingsfrucht 😉

  4. Schwierig nur eine Lieblingsfrucht zu nennen. Äpfel und Bananen esse ich das ganze Jahr hindurch aber jetzt im Sommer ist wohl die Erdbeere meine Lieblingsfrucht

  5. Renate Ribler sagt: Antworten

    Bananen Alle Beeren außer Jonnaisbeeren ( da habe ich ein Trauma musste stundenlang als Kind abstrüpfeln 🤪

  6. ich mag alle früchte!!am liebsten immer die die gerade saisonal aktuell sind🍓🍒

  7. Jetzt im Sommer definitiv die Wassermelone!
    Sonst (Topas) Äpfel, Erdbeeren, Kirschen, Pfirsiche und vieles mehr 😉

  8. Erdbeeren und Zitronen 🙂

  9. Erdbeeren 🙂

  10. Bedauerlicherweise musste ich feststellen, dass die Säfte mit über 60% Apfelsaft (s. Etikette auf der Rückseite) gestreckt sind. Schade!

Schreiben Sie einen Kommentar