Hello, happy and sparkling 2018!

Tag drei im neuen Jahr und langsam, aber sicher kommen wir wieder in Schwung, oder?

Damit das auch weiterhin so bleibt, erklärt Dir heute Fitness-Expertin und SparkCycle-Trainerin Solveig, warum Bewegung so gut tut und wie man sich auch als Sportmuffel dazu motivieren kann.

 

Mit den Tipps von Fitness-Expertin Solveig kommst Du im neuen Jahr rasch in Schwung.

 

Live more

 

Der Slogan einer bekannten Beauty-Marke trifft es sehr gut: Beim Sport erleben wir ein Gefühl der Lebendigkeit, das einfach mit nichts sonst zu vergleichen ist. Ich selbst liebe es ausserdem, beim Workout meine Grenzen auszuloten oder diese sogar zu übersteigen. Gleichzeitig gibt einem der Sport aber auch Raum für sich selbst, wir spüren dabei unseren Körper und das macht – glücklich.

Kommt dazu, dass gerade nach den Feiertagen ein bisschen Schwitzen besonders gut tut, weil das wie eine natürliche Detox-Kur wirkt, mit der unser Körper allfällige Giftstoffe nach einer ausgelassenen Partynacht loswird…

 

Set your goals

 

Ich muss mich selten zum Sport überwinden, weil es mir zu einer lieben Gewohnheit geworden ist. Das passiert übrigens allen, die über längere Zeit Sport machen, es lohnt sich also, ein bisschen Ausdauer zu haben.

Trotzdem kann es natürlich vorkommen, dass ich nicht besonders motiviert bin. In solchen Fällen hilft mir Musik: Kopfhörer aufsetzen, den Rhythmus spüren und – zack – schon habe ich Lust, mich zu bewegen.

Grundsätzlich ist es wichtig, dass man sich eine Sportart oder ein Workout aussucht, die einem wirklich Spass macht. Sport sollte etwas Schönes sein, womit man sich belohnt und keine lästige Pflicht.

Hilfreich ist auch, wenn man sich ein Ziel setzt wie etwa «fünf Kilometer joggen», «drei Klimmzüge am Stück» oder «den Yoga-Schulterstand beherrschen». So etwas motiviert ungemein, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen!

 

Feelgood moments with a sparkle

 

Bei mir selbst melden sich die Glückshormone eigentlich jedes Mal, wenn ich ins Schwitzen komme.

Besonders unvergessliche Glücksmomente erlebe ich aber jedes Mal bei SparkCycle, wo ich auch unterrichte.

Der Grund?

SparkCycle ist nicht nur ein Workout, sondern eine Erfahrung, welche Körper, Geist, Musik und Gemeinschaft verbindet. Es ist eine ganz neue Bewegung und ein einzigartiges Konzept, das man erlebt haben muss, um es zu verstehen.

Ich kann es darum kaum erwarten, den «Spark» in meinen Kursen zu verbreite und freue mich jetzt schon auf Euch!

 

Mit den Tipps von Fitness-Expertin Solveig kommst Du im neuen Jahr rasch in Schwung.

 

Schreiben Sie einen Kommentar