Gastbloggerin Sandra ist nicht nur ein riesiger Schnügger mit einem Herz aus Gold, sondern als ausgebildete Makeup-Artist auch die ideale Expertin, um uns mit ihrem persönlichen Schminkpinsel-Guide eine Übersicht über die wichtigsten Pinsel zu verschaffen.

Danke, liebste Sandra!

 

Makeup Artist Sandra Gimmel verrät auf sonrisa ihre besten Schmink-Tricks.

 

«Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr am Morgen aufwacht und sogleich überfordert seid mit der To-Do-List in eurem Kopf?

Umdrehen und weiterschlafen hilft da leider nicht viel (ich habe es mehrmals ausprobiert), ebenso wenig ungläubiges an-die-Decke-starren oder selbstmitleidiges Jammern. Ich mache zwar all dies, bin mir aber durchaus bewusst, dass solche intensiven Phasen – sei es im Bezug auf Arbeit, Gefühle oder einfach alles zusammen – durchaus zum Leben gehören und im Endeffekt auch ganz lehrreich und gut sein können.

Ganz oft finde ich in solchen Situationen Halt und Freude bei meinem treuen alten Freund, dem Make-up. Das mag nun etwas blöd klingen, aber meine Laune und auch mein Selbstwert können sich in einer kurzen Schminksession durchaus steigern.

Man muss dabei auch gar nicht das Rad neu erfinden: Du bist zum Apéro eingeladen, findest im Umzugschaos aber weder das Kleid, das du anziehen wolltest, noch die Schuhe dazu? Pack endlich den einzigen Glitzerlidschatten, den du besitzt, aus und verleihe deiner Jeans-und-Shirt-Kombo den nötigen Glamour. Dein Bumble-Date ist doof? Geh nach Hause, schmink dir den schönsten roten Kussmund und führ dich selbst zu einem Glas Champagner aus.

Auch wenn ein gelungenes Make-up ohne den Einsatz von Utensilien, respektive nur mit den Fingern als Arbeitsinstrumente erzielt werden kann (hier geht’s lang zum Schmink-Guide für Fingermakeup), so sind gute Pinsel doch eine Erhöhung der Schminkroutine respektive der Make-up-Therapie. Das Angebot für Schminkpinsel geht von günstig bis superteuer und kann durchaus etwas verwirrend sein.

Natürlich kannst du auch ein fünfzigteiliges Profi-Set kaufen, aber für den alltäglichen Gebrauch und ein schönes Gefühl beim Auftragen reichen bereits einige wenige Hauptdarsteller.

Folge mir durch den Dschungel und Vorhang auf für die fünf Schminkpinsel, die man braucht

 

Im grossen Schminkpinsel-Guide erklärt Makeup-Profi Sandra Gimmel, welche Pinsel wir wirklich brauchen für ein gelungenes Makeup.

Im grossen Schminkpinsel-Guide erklärt Makeup-Profi Sandra Gimmel, welche Pinsel wir wirklich brauchen für ein gelungenes Makeup.

 

Foundationpinsel

 

«Manche Foundations funktionieren einfach besser, wenn sie mit einem Pinsel aufgetragen werden. Am liebsten mag ich hierfür ziemlich kompakt gebundenen Varianten, da man damit das Produkt richtig in die Haut einarbeiten kann. Mein absoluter Liebling ist der Zoeva 110 Face Shape – den brauche ich sowohl privat als auch zum Arbeiten. Funktioniert übrigens auch für sonstige Flüssig- und Cremeprodukte wie Contour, Bronzer, Rouge und Highlight.»

 

Fluffiger Puderpinsel

 

«Fürs grossflächige Abpudern und für Bronzer und Rouge in Puderform benutze ich jeweils einen grossen, fluffigen Puderpinsel. Die Blush Brush von Real Techniques ist bei mir im Dauergebrauch. Ausserdem ist sie pink, was immer von Vorteil ist.»

 

Grosser Lidschattenpinsel

 

«Die Soft Definer Brush von Zoeva eignet sich sowohl für schnelle one-colour-looks als auch für elaboriertere Lidschattentechniken. Die flache, aber doch weiche Form erlaubt einerseits das Auftragen intensiver Farbe, andererseits auch softes Konturieren am äusseren Augenrand.»

 

Präziser Lidschattenpinsel

 

«Für einen intensiven Blick, oder auch wenns schnell gehen muss, greife ich oft auf einen eng gebundenen Lidschattenpinsel mit kurzen Borsten zurück. Favorit ist hier die Nr. 5 von Jacks Beauty Line. Für ein rasantes Smoky Eye kann damit Lidschatten oder Kajal rauchig verwischt werden und vor allem für das untere Lid ist diese Form super geeignet.»

 

Präziser Linerpinsel

 

«Last but not least ist es nie schlecht, einen präzisen Pinsel zur Hand zu haben. Damit können nicht nur präzise Lidstriche gezogen, sondern auch die Lippenkonturen definiert werden. Ausserdem eignet sich ein solcher Pinsel – zum Beispiel die Ultra Fine Eye Liner Brush von Bobbi Brown – besonders gut zum punktgenauen Abdecken von Unreinheiten mit Concealer.»

 

Im grossen Schminkpinsel-Guide erklärt Makeup-Profi Sandra Gimmel, welche Pinsel wir wirklich brauchen für ein gelungenes Makeup.

 

«Pinsel machen zwar Spass, bringen aber auch eine gewisse Verantwortung mit sich, denn sie müssen gepflegt werden. Vor allem die, die mit cremigen Texturen in Berührung kommen, müssen mindestens einmal die Woche gründlich gewaschen werden. Dafür kann Shampoo (ohne Silikone!) oder eine milde Seife verwendet werden. Ich benutze ganz gerne die unparfümierten Seifen von Dr. Bronner’s (mehr zu diesem Brand findest Du im Backstagebericht aus Kalifornien). Zum Trocknen sollten die Pinsel übrigens flach ausgelegt werden, da sonst das Wasser in die Halterung läuft und den Leim lösen kann.

Wenns mal schnell gehen soll, können Schminkpinsel auch mit Isopropylalkohol (gibt’s in der Apotheke) gereinigt werden. Dafür einfach ein bisschen davon auf eine Küchenrolle geben und in kreisförmigen Bewegungen das Produkt abstreifen. Dies desinfiziert gleichzeitig, was ab und zu auch nicht schaden kann.

So und nun hoffe ich, dass ich euch ein bisschen inspiriert habe, bewaffnet mit schönem Werkzeug ein bisschen Zeit vor dem Spiegel zu verbringen und zu malen.

Alles Liebe, Sandra»

 

Im grossen Schminkpinsel-Guide erklärt Makeup-Profi Sandra Gimmel, welche Pinsel wir wirklich brauchen für ein gelungenes Makeup.

(Visited 29 times, 1 visits today)