Uff!

Zum Glück hat mein Kalender eine Erinnerungsfunktion, die in diesem Fall dafür sorgte, dass der gestrige Parfumtag nicht wie alle Jahre zuvor sang– und klanglos unterging. Sondern endlich angemessen gewürdigt wird auf sonrisa.

Mit einem Blogpost über die diesjährige Blossom-Kollektion von Jo Malone London, für die Duft-Chefin Céline Roux im Jubiläumsjahr – erstmals lanciert wurden die Blossom-Düfte 2011! – neue Wege ging, wie sie sagt:

«Normalerweise ist es der Ort, welcher die Inspiration zu einem neuen Parfum der Blossom-Kollektion liefert. Bei der diesjährigen Kollektion hingegen lief es aber genau andersherum, denn die Inspiration begann mit einer Blume: Hibiskus.»

«Die Blüten von Hibiskus sind einfach so majestätisch und lebendig, dass ihr Anblick mich in Gedanken jedes Mal in die Tropen versetzt.»

Céline Roux

Lustigerweise war es aber nicht der Duft, sondern die Ästhetik von Hibiskus, die Céline – ich habe sie vor langer Zeit einmal in London zum Interview getroffen und sie bot mir sofort das Du an, darum die informelle Anrede hier… – nach eigenen Angaben schon seit langem faszinierte: «Die Blüten von Hibiskus sind einfach so majestätisch und lebendig, dass ihr Anblick mich in Gedanken jedes Mal in die Tropen versetzt.»

Ausserdem, und das finde ich immer super, wollte Céline einfach mal etwas anderes ausprobieren: «Normalerweise sind unsere Blossom-Düfte von weissen oder pastellfarbenen Blumen inspiriert. Mit dem Hibiskus hatten wir also die Möglichkeit, mit etwas wirklich Kühnem und Buntem als Vorlage zu arbeiten.»

Die Blossom-Kollektion 2021 von Jo Malone London ist eine Hommage an den Hibiskus auf Hawaii.

Frei nach dem Motto «never change a winning team» holte sich Céline zur Umsetzung ihrer Vision die Parfumeurin Mathilde Bijaoui ins Boot, mit der sie unter anderem die beiden letztjährigen Blossom-Düfte entwickelt hat. «Ich mochte es, wie sie eine ganz frische Perspektive einbrachte».

Ziemlich frisch schmeckte auch der Hibiskus-Tee, welchen die beiden Damen ausprobierten, um sich mit allen Sinnen einzustimmen auf die neue Aufgabe. «Das gefiel uns so gut, dass wir die spritzige, leicht säuerliche Qualität des Tees in einen Duft übertragen wollte», erinnert sich Duft-Talent Mathilde an die lukullische Recherche.

Entstanden sind dabei zwei neue Blossom-Düfte: Yellow Hibiscus (ab ca. 76 CHF), den Céline als «sonnig-frischer Duft mit prickelnden Blumen-Noten» beschreibt und Red Hibiskus als Eau de Cologne Intense (ab ca. 92 CHF), von dem Madame Bijaoui sagt, es sei ein «sonnig-sinnlicher Blumen-Duft – üppig, tief, warm mit einem Hauch von orientalischen Noten und einer grosszügigen Intensität.»

Die Blossom-Kollektion 2021 von Jo Malone London ist eine Hommage an den Hibiskus auf Hawaii.
Die Blossom-Kollektion 2021 von Jo Malone London ist eine Hommage an den Hibiskus auf Hawaii.
Die Blossom-Kollektion 2021 von Jo Malone London ist eine Hommage an den Hibiskus auf Hawaii.
Die Blossom-Kollektion 2021 von Jo Malone London ist eine Hommage an den Hibiskus auf Hawaii.
Die Blossom-Kollektion 2021 von Jo Malone London ist eine Hommage an den Hibiskus auf Hawaii.

Ergänzt wird die Jo Malone London Frühlingskollektion 2021 wie immer von zwei besonders beliebten Blossom Düften aus früheren Kollektionen – dieses Jahr feiern Nashi Blossom (ab ca. 76 CHF) sowie Frangipani Flower (ab ca. 76 CHF) ein Comeback – sowie dem pflegenden Nectarine Blossom & Honey Body Mist (für ca. 76 CHF).

Als duftendes i-Tüpfelchen wurden dazu auch erstmals feste Düfte in die neue Blossom-Kollektion integriert, sagt Céline: «Orange Blossom und Nectarine Blossom & Honey sind in einer Special Edition-Palette (für ca. 76 CHF) vereint, welche die perfekte Grösse hat, um sie in der Handtasche mitzunehmen.»

Genau das richtige also für die nächste Reise – und bis dahin, um unterwegs per Duft das Fernweh zu stillen.

(Visited 49 times, 1 visits today)