Genau ein Jahr jünger als ich ist der berühmte Slogan «Because I’m worth it» – auf deutsch: «Weil ich es wert bin» – von L’ Oréal Paris, mit dem sich der Kosmetik-Multi nach eigenen Aussagen für Frauenthemen einsetzt. 

Dass dahinter mehr als eine clevere Marketing-Strategie steht, zeigt für mich unter anderem die kürzlich kommunizierte Lancierung des Programms «L’ Oréal for the Future», mit welchem der Konzern einerseits von der Corona-Krise in Notlage geratene Frauen unterstützt und andererseits die Weichen für eine nachhaltige Zukunft legen will. 

Ein anderes, gutes Beispiel für das Engagement des französischen Beauty-Konzerns ist meiner Meinung nach auch die Ernennung der in Gambia geborenen Jaha Dukureh zum neuen Werbegesicht von L’Oréal Paris, die im Gespräch mit «Good Morning America» sagte, sie wolle mit diesem Mandat «die Welt wissen lassen, dass man unabhängig von den äusseren Umständen alles sein  und erreichen kann, was man will.»

Jaha Dukareh selbst spricht dabei aus eigener Erfahrung, wie die Zusammenfassung ihres jungen, sehr bewegten Lebens in der Pressemitteilung von L’ Oréal Paris zeigt: 

«Schon wenige Tage nach ihrer Geburt wurde Jaha Dukareh Opfer der Genitalverstümmelung und während ihrer Pubertät kam es zu einer arrangierten Ehe mit einem weitaus älteren Mann in den USA. Zwei Jahre später gelang der damals 17jährigen, die Ehe aufzulösen, zu Schule zu gehen, einen Abschluss zu machen und dann, im Alter von nur 24 Jahren, die Organisation ‚Safe Hands for Girls‘ gründen, mit der sie sich einerseits für die Beendigung von weiblicher Genitalverstümmelung sowie Kinderehen einsetzt und andererseits die Opfer unterstützt.»

Bis heute hat ‚Safe Hands for Girls‘ gemäss L’ Oréal Paris rund eine Million Mädchen und Frauen vor einer Genitalverstümmelung bewahrt – darunter auch Dukurehs eigene Schwester, nachdem sie ihren Vater davon überzeugt hatte, mit dieser grausamen Tradition zu brechen. 

«Ihre Stärke ermutigte schon viele Menschen, für das Recht auf ihr eigenes Leben einzutreten», sagt Global Brand President Delphine Viguier-Hovasse über Jaha Dukareh, bei der nach eigenen Aussagen grosse Freude herrscht über den neuen Job als Gesicht des Konzerns und die an dieser Stelle das letzte Wort haben soll. Weil ihre Botschaft so stark ist, dass es nichts mehr zu ergänzen gibt dazu:

L’Oréal Paris zu vertreten, gibt mir die Möglichkeit, meine Stimme für Frauen und den Schmerz, den sie erlitten haben, zu erheben. Ich könnte nicht stolzer sein, die Botschaft von L’Oréal Paris zu teilen: Glaub an dich selbst, deine Stimme zählt. Ja, du bist es dir wert.

(Visited 47 times, 1 visits today)