Hereinspaziert und herzlich willkommen, Spätzli, hier gibt es eine ganz frische Ladung an Neuheiten aus dem sonrisa-Kosmos, die bei mir in den vergangenen Wochen für Glücksschübe gesorgt haben und vielleicht auch Dich zum Lächeln bringen!

 

Clarisonic

Bis zur Lancierung in der Schweiz dauert es zwar noch einen Moment – unbestätigten Gerüchten nach ist es im Herbst so weit –, aber schon jetzt möchte ich Dir unbedingt das neuste Werk von Clarisonic-Mitbegründer Dr. Rob zeigen, das ich während unseren Ferien in den USA zum ersten Mal bestaunen konnte: Smart Profile Uplift ist nach Angaben der Hersteller ein Hybrid aus Reinigungsbürsteli und Massage-Gerät zur Straffung des Gesichtes.

 

 

Ich bin schon wahnsinnig gespannt und kann es kaum erwarten, die Neuheit von Clarisonic zu testen und im besten Fall damit der Schwerkraft ein Schnippchen zu schlagen!

 

lebeleicht Hamburg

 

Er machte sich gar nicht erst die Mühe, seine geringe Wertschätzung zu verbergen. «Nach Eppendorf wollen Sie? Da ist doch nix los, dort wohnen nur die feinen Pinkel», meinte der Taxifahrer am Flughafen, als ich ihm die Adresse für meinen ersten Termin in Hamburg nannte.

Mir hingegen ging das Herz auf bei der Fahrt durch das Nobelquartier der Hansestadt, wo mir die reizende Leontine von PressHere während eines gemütlichen Business-Frühstücks im ‚lebeleicht‘ die Neuheiten aus ihrem Portfolio präsentierte, während ich mich mit Kaffee, einem supergesunden Ingwer-Shot – Abteilung «whawhooom!» – und einem grossen Smoothie stärkte: Alles frisch zubereitet, in Bio-Qualität, vegan und so lecker, dass ich sofort beschlossen habe, die übrigen Köstlichkeiten auf der Karte – es gibt auch grossartige Bowls sowie diverse Naschereien! – dieses superschönen Lokals bei meinem nächsten Besuch in Hamburg zu testen.

Egal, was der Taxifahrer davon halten mag…

 

 

Juicebar lebeleicht, Landstrasse 60, D – 20249 Hamburg.

 

Veronica Dreyer Swimwear

 

Während vielen Jahren stand der Kauf eines neuen Bikinis auf meiner persönlichen Spass-Skala fast so weit unten wie das Bezahlen einer Busse für Falsch-Parkieren. Vermutlich, weil ich aus ökonomischen Gründen meine Badesachen immer bei günstigen Modehäusern erwarb, wo ich mir in den schlecht ausgeleuchteten Umkleidekabinen jeweils vorkam wie eine trächtige Seekuh mit Dellen und mich – um möglichst rasch diesem muffligen Inferno zu entkommen – entsprechend nicht gross auf das Material oder die Verarbeitung achtete. Mit der Folge, dass spätestens nach einer Saison das gute Teil infolge mieser Qualität nicht mehr zu gebrauchen war – wer schon einmal nach einem Sprung ins Wasser ohne Hösli aufgetaucht ist, weil sie derart ausgeleiert waren, der weiss wovon ich rede! – und sich im darauf folgenden Frühling das ganze Drama wiederholte.

Bis ich irgendwann realisierte, dass es nicht nur bei der Alltags-Garderobe, sondern auch bei der Bademode durchaus Sinn macht, auf Qualität statt Quantität zu setzen. Vor allem, wenn es sich um doppelt genähte Bikinis und Badeanzüge handelt, die in limitierter Stückzahl in einer kleinen Manufaktur von Hand angefertigt wird, wie das bei allen Produkten des österreichischen Modelabels Veronica Dreyer Swimwear der Fall ist.

 

 

Zu kaufen, gibt es die fantastischen Modelle von Veronica Dreyer übrigens entweder online über den Webshop oder, hier in der Schweiz, bei Riviera Basel, wo das Einkaufen dank toller Bedienung und einer schön ausgeleuchteten Umkleidekabine zum absoluten Vergnügen wird, wie ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann.

 

 

Estée Lauder Pure Color Love Lipsticks

 

Wie Du sicher weisst, hält sich meine Begeisterung für den Kardashian-Clan in Grenzen und entsprechend kritisch stand ich der Ernennung von Kendall zur Estée-Lauder-Botschafterin gegenüber. Weil: Kardashian ist Kardashian, egal ob mit mehr oder weniger Kurven.

Trotzdem muss ich ehrlich zugeben, dass mich bei der neuen Pure Color Love Lipstick-Collection von Estée Lauder nicht nur das Konzept – das Sortiment besteht aus 30 (sic!) Farben in vier pflegenden Finishes, die sich beliebig kombinieren lassen –…

 

 

…sondern auch das Werbe-Video mit Kendall und Elle King voll aus den Socken gehauen hat.

 

https://www.youtube.com/watch?v=hy-nfZ6cLjM

 

Tolle Frauen, tolle Musik, tolle Produkte.

Bravo!

 

 

Vichy Minéral 89

 

Als regelmässiger Gast auf diesem Blog weisst Du natürlich schon lange – seit meinem Blogpost «Wasserspiele» vom 13. Januar, um genau zu sein –, dass die gute, alte Feuchtigkeitspflege ein grosses Comeback feiert in diesem Jahr, wie die zahlreichen Lancierungen auf diesem Gebiet zeigen.

Insofern ist es darum nicht weiter erstaunlich, dass nun auch Vichy am grossen Plantschen teilnimmt und mit Mineral 89 einen besonders potenten Feuchtigkeits-Booster lanciert, den ich unlängst in einer Suite des Nobelhotels Baur Au Lac kennenlernen durfte.

 

 

Die Aussicht vom Zimmer war dabei genau so spektakulär wie die ausgeklügelte Formel der Neuheit von Vichy, die aus gerade mal elf Wirkstoffen besteht und rund um das berühmte Thermalwasser komponiert wurde, um eine maximale Konzentration an Mineralien zu binden. In Kombination mit natürlichem Hyaluron ergibt das gemäss Hersteller ein federleichter Durstlöscher für alle Hauttypen, welcher die Widerstandsfähigkeit der Haut stärkt und damit zu einem hübschen Pfirsich-, ähhh, Aprikosenhäutchen führen soll.

 

 

Bist Du auch grad ein wenig beeindruckt?

Ab Juni ist Minéral von Vichy zum fairen Preis von rund 25 Franken im Handel erhältlich und dann kannst Du Dich persönlich von den Vorteilen des neuen Gels überzeugen, das mir vor allem wegen seiner leichten Textur und der minimalistischen Wirkstoffliste gefällt.

 

 

Urban Decay Basquiat Collection

 

Es gibt zwei Möglichkeiten, Darling: Entweder, ich recherchiere mir jetzt einen Wolf über Jean-Michel Basquiat und mache dann einen auf Kunst-Kennerin, die Du mir ohnehin nicht abnimmst, weil Du mich kennst – immerhin schreibt hier jene Frau, die erst kürzlich an einer Party einen sehr bekannten Maler ganz höflich nach seinem Beruf fragte («und was machst Du denn so im Leben?»).

Oder aber ich übergebe hier das Wort der umwerfenden Wende von Urban Decay, die Dir hier zeigt, wie Du mit der unglaublich lässigen Basquiat-Kollektion Dein Bad zur Mini-Galerie verwandelst und gleichzeitig zu tollen Schmink-Produkten kommst.

Wäre das okay für Dich?

Na dann: Here you go, Wende!

 

https://www.youtube.com/watch?v=hLdISyhF3PM

 

Falls Du Dich auch die ganze Zeit gefragt hast, woher Wende ihre geniale Jacke im Basquiat-Style hat: Sorry, ich weiss es nicht. Dafür kann ich Dir sagen, dass sich Deine innere Künstlerin per sofort exklusiv bei Manor mit der neuen Urban Decay-Kollektion eindecken kann, von der mir vor allem die drei Paletten schampar gut gefallen.

 

 

 

 

 

(Visited 2 times, 1 visits today)