Gutes Karma mit viel Style: manoli cashmere

Zuerst fielen die Blätter von den Bäumen, dann das Thermometer und irgendwann kam der Punkt, an dem auch die Würde auf Tauchkurs ging.

Gemeint ist jener Moment, in welchem wir die Winterausrüstung montierten, um so dem Schicksal als menschlicher Eiszapfen zu entgehen. Mit der Folge, dass wir nicht nur massiv an Mobilität verlieren – wer schon mal im dicken Daunenmantel seinem Kind nachrennen musste, der weiss wovon die Rede ist! –, sondern oft auch massive Abstriche bei der Optik machen müssen, weil der Erhalt einer gesunden Körpertemperatur klare Priorität geniesst.

Falls Dir das bekannt vorkommt (bitte sag, dass ich nicht die einzige bin, die im Winter aussieht wie eine Mischung aus Michelin-Männchen und Yeti!), habe ich gute Nachrichten für Dich. Denn spätestens seit Karl (Lagerfeld) der Grosse seine Models mit kuschligen Halswärmern im XL-Format auf den Laufsteg schickte, gilt der Schal als ultimatives Accessoire in dieser Saison.

Stylish eingewickelt mit einem Schal um den Hals kommen wir darum nicht nur schön warm durch den Winter, sondern setzen nebenbei erst noch ganz lässig ein Fashion-Statement, das im besten Fall sogar ein bisschen vom übrigen Mode-Debakel ablenkt.

Im Total ergibt das – zumindest für mich – grad zwei richtig gute Gründe für eine Erweiterung meiner Schalsammlung.

Mit einem Schal des Schweizer Startups manoli cashmere etwa, das sämtliche Modelle in Kathmandu auf traditionellen Webstühlen produzieren lässt, «weil es uns ein Anliegen ist, die Jahrhunderte alte und von grossem Stolz geprägte Tradition des Handwebens zu bewahren», wie mir manoli-Mitbegründer Olivier Zenhäusern erzählte.

 

Bei manoli cashmere gibt es fair produzierte Kaschmir-Schals zu einem guten Preis.

Über das Schweizer Startup manoli cashmere gibt es fair produzierte Kaschmir-Schals zu einem guten Preis.

Über das Schweizer Startup manoli cashmere gibt es fair produzierte Kaschmir-Schals zu einem guten Preis.

Über das Schweizer Startup manoli cashmere gibt es fair produzierte Kaschmir-Schals zu einem guten Preis.

«Unser Ziel mit manoli cashmere ist eine faire und nachhaltige Produktion von bezahlbaren Kaschmir-Schals.»

… sagt Jungunternehmer Olivier, der aus diesem Grund auf die Direktvermarktung seiner Ware setzt.

«Oft ist es nämlich der Zwischenhandel, welcher die Ware massiv verteuert.»

Über das Schweizer Startup manoli cashmere gibt es fair produzierte Kaschmir-Schals zu einem guten Preis.

 

Indem er seine Schals ausschliesslich über den online-shop von manoli cashmere verkaufe, erklärt Olivier Zenhäusern, könne er die Ware zu einem guten Preis anbieten und damit eine breite Kundschaft ansprechen:

Verfrorene Beauty-Bloggerinnen etwa, die darauf hoffen, dass ihre beiden Schals von manoli – ja, Mehrzahl, weil ich mich einfach nicht entscheiden konnte! – sie nicht nur vor der Kälte, sondern im Besten Fall sogar auch noch ein bisschen vor dem Verlust ihrer Würde bewahren.

Über das Schweizer Startup manoli cashmere gibt es fair produzierte Kaschmir-Schals zu einem guten Preis.

Über das Schweizer Startup manoli cashmere gibt es fair produzierte Kaschmir-Schals zu einem guten Preis.

Schreiben Sie einen Kommentar