Influence me!

«Hättest du Lust uns für einen Talk zu besuchen? Wir arbeiten nämlich gerade an neuen redaktionellen Formaten und möchten künftig das Thema Kreativwirtschaft ausspielen. Dazu gehören wöchentliche Studio-Gespräche mit relevanten Personen aus der Kreativwirtschaft und Influencer», schreibt mir lovely Daphne vom Kommunikationsunternehmen Blofeld aus Zürich, die mich mit dieser netten Anfrage tüchtig aus dem Konzept bringt.

Weil ich normalerweise Interviews führe, aber nicht gebe.

Schon gar nicht vor einer Kamera.

 

Im Interivew mit der Kommunikationsagentur Blofeld ist Journalistin Katrin Roth für einmal nicht diejenige, die Fragen stellt. Sondern – wild fuchtelnd – Antworten gibt und dabei über Influencer, wahre Schönheit und gekaufte Follower redet.

Im Interivew mit der Kommunikationsagentur Blofeld ist Journalistin Katrin Roth für einmal nicht diejenige, die Fragen stellt. Sondern – wild fuchtelnd – Antworten gibt und dabei über Influencer, wahre Schönheit und gekaufte Follower redet.

 

Nervös wie ein Toupet-Träger vor der Tornado-Saison sitze ich wenig später bei Daphne auf der Couch, die sich reizenderweise weder von meinem hektischen Gefuchtel noch von meinen endlosen Ausführungen aus dem Konzept bringen lässt.

Sondern – voll der Profi – so sympathisch auf mich eingeht*, dass sich meine anfängliche Aufregung schnell legt und wir ein sehr schönes Gespräch über Journalismus, Schönheit von Innen und die Entwicklung in der digitalen Branche führen, das Du – sofern es Dich interessiert – hier anschauen kannst.

 

 

*an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Daphne – für die Einladung (ich fühle mich wirklich geehrt!), für Deine Geduld, aber auch für die spannenden Fragen. Das war ein Spässli!

 

Schreiben Sie einen Kommentar