Gäbe es eine Hitliste mit den am meisten polarisierenden Duft-Rohstoffen, würde Patchouli unter Garantie einen der Plätze ganz weit vorne belegen. Oder, wie es in einem Artikel auf desired.de so hübsch heisst: «Die einen erinnert der Duft von Patchouli an einen müffelnden, alten Kleiderschrank, die anderen lieben sein exotisches Flair und den Duft asiatischer Märkte, die es verströmt.»

Auch ich habe während vielen Jahren im wahrsten Sinne des Wortes jedes Mal die Nase gerümpft, sobald Patchouli irgendwo in der Duftbeschreibung eines Parfums erschienen ist. Weil ich den Rohstoff ganz automatisch in Verbindung brachte mit jenen Orten, an denen mir Patchouli zum ersten Mal während meiner Jugend begegnet ist: an Musikfestivals, im Hippie-Shop oder in der Parfum-Ecke von Reformhäusern.

Dass all diese mehr oder weniger strengen Duftnoten mit echtem Patchouli genau so wenig zu tun haben wie eine Milchschnitte mit richtiger Milch, wurde mir erst durch meinen Beruf als Beauty-Journalistin bewusst, durch den ich viele fantastische Parfums mit Patchouli entdecken durfte – darunter Mademoiselle Coco sowie den neuen Duft aus der Splendida-Serie von Bvlgari, um den es in diesem Blogpost geht:

Splendida Bvlgagri Patchouli Tentation.

Splendid Bvlgari Patchouli Tentation ist eine wunderschöne Hommage an einen Duftstoff, der oft polarisiert.

«Nach der Interpretation von Iris, Rose, Jasmin, Magnolie und Tuberose erweist Splendida Bvlgari nun mit Patschuli – einem der sinnlichsten Inhaltsstoffe der Welt – einem weiteren Juwel der Natur eine Hommage. Denn der einzige Weg, der Versuchung nicht zu erliegen ist, sie selbst zu erzeugen», heisst es in den Unterlagen zu dieser stimmigen Hommage an den Rohstoff aus der asiatischen Tropenpflanze, die gerne als Aphrodisiakum eingesetzt wird und gemäss den Duftprofis von Bvlgari eine bewegte Geschichte hat:

«Patchouli wurde anfänglich über die antiken Handelsrouten gen Westen gebracht, wo es durch sein juwelenartiges Strahlen und seinen berauschenden Duft als ebenso kostbar wie Gold betrachtet wurde. Später hat man Patchouli auch gerne verwendet, um edle Seite sowie Schals zu parfümieren.»

Wirklich bekannt aber wurde der Duftstoff als duftendes Symbol für die Hippie-Bewegung, da sich damit angeblich der Geruch von Cannabis überdecken liess, wobei es sich bei dieser These um ein nie bestätigtes Gerücht handelte.

Unbestritten hingegen ist, dass Patchouli unglaublich viele Facetten hat, wie die das Beispiel der Duftpyramide des Damenparfums Splendida Bvlagri Patchouli Tentation (für ca. 180 CHF, zum Beispiel über Jelmoli) zeigt, mit dem Parfumeurin Sophie Labbé die verschiedenen Patchouli-Nuancen zur Geltung gebracht hat:

Splendid Bvlgari Patchouli Tentation ist eine wunderschöne Hommage an einen Duftstoff, der oft polarisiert.

Splendida Bvlgari Patchouli Tentation: Kopfnote

«Für die Kopfnote wählte Sophie Labbé ein Patschuliöl aus Blüten aus Bali, ein seltenes Patschuli, das auf einer winzigen Insel gewonnen wird. Sie fügt ihm besondere Meerestöne hinzu, um seine erdigen Noten zu beschwichtigen und nennt es ‚helles Patschuli‘, aufgrund seiner samtigen Eleganz. In Kombination mit einem üppigen Akkord von Weissem Pfirsich prägt es die Kopfnote strahlend und wagemutig in einem zarten, fruchtigen Bouquet.»

Splendida Bvlgari Patchouli Tentation: Herznote

«In der Herznote dominiert das exklusiv für Bvlgari entwickelte Patschuliherz Exklusivität, das Sophie Labbé von seinen Terpennoten befreit hat und besonders rein wirkt dank der hohen Konzentration an Patschuliöl aus Blüten aus Bali. Diese Exklusivität von höchster Reinheit wird dezent von einem Iriswurzel-Absolue betont, das ihm eine natürliche Eleganz verleiht.»

Splendida Bvlgari Patchouli Tentation: Basisnote

«Zum Abschluss sorgt Nilam Patschuliöl für besonders authentische, erdige, dunkle und kampferartige Facetten mit Akzenten von Unterholz, die es zu einem ausserordentlich intensiven und umschmeichelnden Patchouli machen.»

Splendid Bvlgari Patchouli Tentation ist eine wunderschöne Hommage an einen Duftstoff, der oft polarisiert.

Im Total ergibt die Formel von Splendida Bvlgari Patchouli Tentation eine eigenwillige und sehr spannende Mischung, die mich persönlich endgültig zum Fan jenes Duftstoffes macht, an dem sich bis heute die Geister scheiden…

(Visited 53 times, 1 visits today)