Es gibt mehrere Dinge, die mir regelmässig die Schweissperlen auf die Stirne treiben: Der spontane Kurzstreckenlauf zum Tram infolge allzu knappem Timing etwa. Die Jahreskontrolle unserer Stubentiger beim Tierarzt in der nächsten Strasse. Das Total auf dem Kassenbeleg nach einem Rundgang durch das schwedische Möbelhaus mit dem gelben Logo. Der Besuch in einer richtig grossen Buchhandlung.

Auf die ersten beiden Punkte muss ich wohl nicht näher eingehen, da sportliche Einsätze jeglicher Art – egal, ob es sich um einen Sprint oder das Schleppen zweier Katzen, die zusammen fast acht Kilo auf die Waage bringen – bekannt sind als Trigger für Schweissausbrüche, vor allem wenn draussen tropische Temperaturen herrschen wie aktuell.

Ebenfalls keine weiteren Erklärungen braucht es zu fiesen Hitzeschüben infolge ungeplanten Shopping-Exzessen bei Ikea, über die ich erst kürzlich berichtet habe hier, wie Du Dich sicher noch erinnerst.

Und bei Buchhandlungen?

Da ist es der Mix aus Glückshormonen, Überforderung sowie die Frage «was soll ich als nächstes Lesen», die meine Körpertemperatur in ungeahnte Höhen ansteigen lässt – und mich entsprechend zur dankbaren Empfängerin von Empfehlungen macht.

Am liebsten von Dir, denn Du kennst mich inzwischen ein wenig und hast bestimmt viele gute Ideen, welche Bücher ich für die nächste Reise in die Tasche packen soll.

Ich bin schon wahnsinnig gespannt und danke Dir vorab für Deine Lese-Tipps!

(Visited 1 times, 1 visits today)