Ihre Farben variieren von violett über grau bis hin zu schwarz, aber in jedem Fall lassen uns dunkle Schatten unter den Augen oft älter aussehen, als wir uns fühlen – und fallen damit ganz klar in die Kategorie «das müsste nun wirklich nicht sein».

Aber wovon ist eigentlich die Rede bei «Augenringen» und vor allem: wie wird man die wieder los, um Himmels willen?

Die Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt es in der neuen sonrisa Mini-Serie «Schattenspiele», für die  ich verschiedene Profis befragt habe: Zuerst charming Makeup Artist Jesca Li und heute von der diplomierten Kosmetikerin Margarita vom Labo Spa in Zürich, wo ich unlängst im Anschluss an eine unfassbar entspannende Lymphdrainage-Massage aus erster Hand erfahren habe, welche Kosmetik-Behandlungen wirklich helfen gegen die dunklen Spassverderber unter den Augen.

Danke Margarita!

Was hilft wirklich gegen Augenschatten? Die Antworten auf diese und viele andere Fragen zu diesem Thema gibt es von Kosmetikerin Margarita vom Labo Spo in der neuen sonrisa-Serie Schattenspiele.
Was hilft wirklich gegen Augenschatten? Die Antworten auf diese und viele andere Fragen zu diesem Thema gibt es von Kosmetikerin Margarita vom Labo Spo in der neuen sonrisa-Serie Schattenspiele.
Was hilft wirklich gegen Augenschatten? Die Antworten auf diese und viele andere Fragen zu diesem Thema gibt es von Kosmetikerin Margarita vom Labo Spo in der neuen sonrisa-Serie Schattenspiele.

Warum empfinden wir Augenringe überhaupt als störend?

«In unserer Gesellschaft gelten Augenringe als Ausdruck der Erschöpfung. Menschen mit Schatten unter den Augen werden oft gefragt, ob sie müde oder krank sind, auch wenn sie sich eigentlich gut fühlen.»

Wie viel Menschen sind denn tatsächlich davon betroffen?

«Bei den personalisierten Gesichtsbehandlungen, welche den grössten Teil meiner Arbeit ausmachen, sind die Augen bei den meisten ein Thema. In Zahlen ausgedrückt wären das gute 80 Prozent, wobei sich vor allem die Frauen daran stören.»

Welche Art von Augenringen unterscheidet man in der Kosmetik?

«Sehr allgemein gesprochen gibt es zwei Gründe für die Entstehung von Augenringen:

a) Durch die Hyperpigmentierung der Haut, welche genetisch bedingt ist und sich durch einen mangelnden Schutz vor UV-Strahlen verstärkt werden kann. In diesem Fall liegt der Fokus auf pflegenden Produkten mit Whitening-Effekt sowie dem Kaschieren durch Makeup.

b) Durch das Durchschimmern der Blutgefässe infolge von Schlafmangel, zu viel Alkohol, Medikamente oder das Alter, um nur einige von vielen Ursachen zu nennen.»

Wie behandelt man Augenringe im Kosmetik-Institut?

«Das hängt in erster Linie von den Bedürfnissen und Ansprüchen der Kund*Innen ab. Besonders effizient sind:

  • Lymphdrainage im Gesicht, da bei dieser Art von Massage die Lymphe angeregt und Toxine abtransportiert werden. Gerade bei Augenringen infolge eines unausgewogenen Lebenswandels ist das eine sehr bewährte Behandlung.
  • Augenmasken mit Straffungseffekt, welche kleine Fältchen glätten und die Augenpartie zum Strahlen bringen. Oft verwende ich für diese Behandlung so genannte Cryokugeln, mit denen sich die Produkte speziell schnell einschleusen lassen. Der damit verbundene Kälte- und Wärmeeffekt wirkt zusätzlich stimulierend.
  • Sind die Ringe besonders ausgeprägt und reichen bis zu den Knochen, empfiehlt sich eine Mikroneedling-Behandlung. Der Grund: Durch die Perforierung der Haut wird die Kollagenbildung angeregt, was die Haut unter den Augen stärkt und in der Folge die Blutgefässe weniger durchschimmern lässt.»

Wie nachhaltig sind solche Behandlungen im Kosmetik-Institut?

«Wunder darf man keine erwarten, denn im Gegensatz zu medizinischen Eingriffen sind bei kosmetischen Behandlungen nur selten korrektive Veränderungen möglich und dann auch nur mit temporärer Wirkung.

Unsere Stärke liegt in der Prävention von Augenringen und entsprechend empfehlen wir der Kundschaft regelmässige Behandlungen zur Vorbeugung im Kosmetik-Institut sowie die Verwendung einer auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmten Augenpflege. Vorbeugen ist bekanntlich immer einfacher als heilen.»

Welches ist der beste SOS-Trick bei Augenringen?

«Kälte!

Eine sanfte Massage mit einem Eiswürfel entlang des Augenknochens von Innen nach Aussen stimuliert die Lymphen, wirkt abschwellend und kurbelt die Blutzirkulation an.

Falls das nicht klappt: Sonnenbrille anziehen, viel Wasser trinken und früh ins Bett gehen.»

(Visited 96 times, 1 visits today)