Wellness-Test: Club Med Grand Massif Samoëns Morillon

Bis Weihnachten war es ja noch eingelassen auszuhalten mit dem Schnee und der Kälte.

Aber spätestens seit Silvester bin ich so richtig reif für den Sommer.

Oder wenigstens den Frühling. Weil mir der Winter in der Stadt ziemlich schnell auf die Nerven geht.

Irgendwo über 1000 Metern hingegen hat die kalte Jahreszeit selbst für überzeugte Wintermuffel ein unverhofft hohes Spasspotential.

Im neu eröffneten Club Med Grand Massif Samoëns Morillon etwa, wo ich vor den Feiertagen während drei Tagen intensive Recherche betrieben habe. Und mich dabei trotz eisigen Aussen-Temperaturen so wohl fühlte, dass wir heute grad nochmals zusammen in die französischen Alpen reisen, um die schönen Seiten des Winters zu entdecken.

 

sonrisa war eingeladen zur Eröffnung des neuen Club Med Grand Massif in den französischen Alpen: eine winterliche Reisereportage

 

Club Med Grand Massif Samoëns Morillon: Die Lage

 

Knapp 70 Kilometer oder rund 75 Minuten im Auto von Genf entfernt liegt die Hotelanlage im rustikal-eleganten Design auf einer Höhe von 1600 Metern: Mit einer grossartigen Aussicht auf die umliegenden Bergketten und mitten im Skigebiet Le Grand Massif.

Damit ist der Club Med Grand Massif der ideale Ausgangspunkt für Wintersportler, die sich je nach Können auf 20 Pisten für Anfänger oder über 100 Abfahrten für Fortgeschrittene austoben können. Ohne lästiges Schleppen der Ausrüstung (die man übrigens auch vor Ort mieten kann) und ohne lange am Skilift anstehen zu müssen, da die Pisten direkt vor der Haustüre liegen.

Besonders praktisch: Der Online-Service «Easy Arrival», mit welchem die Gäste im Vorfeld ihre Schuhe und Bretter reservieren können, die bei Ankunft dann schon bereit stehen im persönlichen Schliessfach.

 

sonrisa war eingeladen zur Eröffnung des neuen Club Med Grand Massif in den französischen Alpen: eine winterliche Reisereportage

 

Club Med Grand Massif Samoëns Morillon: Die Unterkunft

 

«Das Resort wurde als ‚bewohnte Landschaft‘ in den Alpen konzipiert. Die Begrünung des Dachs folg dem einheimischen Vegetationszyklus und die Verwendung rechteckiger Steinquader erinnert an die lokale Steinmetztradition der Region um Samoëns», sagte der Resort-Architekt Marc Miginiac von StudioArch bei der Eröffnungsfeier über die grosszügige und vor allem: riesige Anlage.

 

sonrisa war eingeladen zur Eröffnung des neuen Club Med Grand Massif in den französischen Alpen: eine winterliche Reisereportage

sonrisa war eingeladen zur Eröffnung des neuen Club Med Grand Massif in den französischen Alpen: eine winterliche Reisereportage

 

Insgesamt 420 Zimmer gibt es nämlich im neuen Club Med Grand Massif, die alle zwischen 24 und 60 Quadratmetern gross sind und entsprechend auch Familien Platz bieten. Witzigerweise hatte ich aber nie das Gefühl, in einem anonymen Hotel-Betrieb zu wohnen, sondern fühlte mich im Gegenteil sofort sehr wohl – unter anderem, wegen der sehr herzlichen Betreuung durch das gesamte Personal vor Ort.

 

sonrisa war eingeladen zur Eröffnung des neuen Club Med Grand Massif in den französischen Alpen: eine winterliche Reisereportage

sonrisa war eingeladen zur Eröffnung des neuen Club Med Grand Massif in den französischen Alpen: eine winterliche Reisereportage

sonrisa war eingeladen zur Eröffnung des neuen Club Med Grand Massif in den französischen Alpen: eine winterliche Reisereportage

 

Club Med Grand Massif Samoëns Morillon: Das Angebot

 

Allein durch die Lage richtet sich der neue Club Med Grand Massif natürlich vor allem an ein Wintersport-affines Publikum, das dank des A«ll-inclusive»-Konzepts von einem Rundum-Sorglos-Paket inklusive Skiticket und Skikursen profitiert.

Daneben bietet der neue Club Med Grand Massif als typischer Veranstalter von Clubferien aber natürlich auch diverse Aktivitäten fernab der Pisten an.

In der Bar oder dem grossen Lounge-Bereich neben der Lobby etwa, wo am Abend ein Unterhaltungsprogramm angeboten wurde, wie ich es bisher nur aus TV-Serien kannte: Mit Animation (die Go-Go-Girls haben mich mächtig beeindruckt), viel Spektakel (die Special-Effekts auf der Showbühne sind unglaublich!), grossartiger Stimmung (schon lange habe ich nicht mehr so viel gelacht und getanzt!) sowie einer Bar, in der alle Wünsche erfüllt werden («Sie möchten einen Koffein-freien Cappucino, Madame? Sehr gerne!») sowie, als Höhepunkt, mit einem Privatkonzert des französischen Superstars Patrick Bruel.

 

Starcrush: sonrisa hat Patrick Bruel bei der Eröffnung des neuen Club Med Grand Massif angetroffen und war begeistert!

 

Oui, er ist schon très charmant, der liebe Patrick, im Fall.

Auch mir wurde grad ein wenig warm ums Herz, als wir gemeinsam für ein Foto posierten…

*Räusper*

Wo war ich?

Ach ja, eigentlich reden wir ja hier über das Unterhaltungs-Angebot im Club Med Grand Massif.

Für die jüngeren Gäste von vier bis zehn Jahren zum Beispiel, die im Mini-Club die Qual der Bespassungs-Wahl haben zwischen Kletterwand, Kunstatelier und Musikakademie. Besonders härzig – neben der kindergerechten Einrichtung, die mich grad zu einem Selfie inspirierte – finde ich vor allem das Familienrestaurant, in welchem der Nachwuchs seine Eltern zum Abendessen einladen kann.

 

Die jungen Gäste im Club Med Grand Massif kommen im Mini-Club auf ihre Kosten.

Auch sonrisa ist begeistert vom Mini Club im Club Med Grand Massif...

 

Etwas gehobener geht es in der Gourmet Lounge von Sternekoch Edouard Loubet «Le Skyline» zu, und im Hauptrestaurant sorgen grad drei gigantisch grosse Buffets für kulinarische Reizüberflutung im besten Sinne.

#feinschmeckerkommenhiervollaufihrekosten und so weiter…

 

Diverse Restaurants im neuen Club Med Grand Massif lassen keine kulinarischen Wünsche offen.

Diverse Restaurants im neuen Club Med Grand Massif lassen keine kulinarischen Wünsche offen.

Diverse Restaurants im neuen Club Med Grand Massif lassen keine kulinarischen Wünsche offen.

 

Damit die angebotenen Köstlichkeiten gar nicht erst ansetzen – die Versuchung ist riesig, zumal fast das alle kulinarischen Angebot im Preis inbegriffen sind! –, sollte man sich während des Aufenthalts im Club Med Grand Massif unbedingt regelmässig bewegen.

Draussen, beim Wintersport, wie es meine viele meiner Kolleginnen machten.

Oder drinnen im Fitness-Studio, wo ich auf einem top modernen Spinnig-Velo einen Teil der vielen Leckereien herausgeschwitzt habe, während mich auf dem zughörigen Bildschirm eine schaurig gut gebaute Dame anbrüllte – bis ich irgendwann endlich den Stumm-Knopf fand und in aller Ruhe am TV in der Ecke des Raums die neusten Klatschnachrichten aus Hollywood anschauen konnte.

 

Im grosszügigen Fitness-Bereich des neuen Club Med Grand Massif lassen sich alle kulinarischen Versuchungen herausschwitzen.

 

Zur Belohnung nach der körperlichen Anstrengung empfehle ich einen ausgedehnten Besuch im Wellness-Bereich, der sofort zu meinem Happy Place wurde und darum in diesem Blogpost einen eigenen Abschnitt bekommt.

 

Wellness-Test im neuen Club Med Grand Massif

 

Club Med Grand Massif Samoëns Morillon: Die Wellness-Anlage

 

Mit zwei Schwimmbädern, einer Lounge zum Entspannen, einer Nasszone mit Hamam und Sauna, einem Coiffeur-Salon, dem Fitness-Bereich sowie dem Club Med Spa by Carita mit elf (!) Behandlungsräumen bietet der Wellness-Bereich im neuen Club Med Grand Massif wirklich für jeden Geschmack und jedes Bedürfnis etwas.

Mir persönlich hat es neben dem grosszügigen Innenschwimmbad vor allem der geheizte Whirlpool draussen angetan, wo ich mich grad zwei Mal aufgewärmt habe: Zuerst nach einem leicht übermütigen Fotos-Shooting im Schnee und später nochmals nach unserer Schneeschuh-Wanderung bei Sixt Der à Cheval, die mir riesigen Spass gemacht hat, wie Du sicher noch weisst.

 

sonrisa feiert eine sportliche Premiere in Schneeschuhen während der Wanderung durch Sixt Fer a Cheval.

Wellness-Test im neuen Club Med Grand Massif

Wellness-Test im neuen Club Med Grand Massif

Wellness-Test im neuen Club Med Grand Massif

Wellness-Test im neuen Club Med Grand Massif

 

Die anschliessende Massage mit den herrlichen Ölen von Carita im Spa war der perfekte Abschluss und gleichzeitig der Höhepunkt meiner Erkundungstour durch den neuen Club Med Grand Massif, wo es mir richtig gut gefallen hat.

Im Schnee genau so gut wie drinnen.

Weil, wie bereits erwähnt: In der richtigen Umgebung macht der Winter sogar mir richtig Spass!

 

sonrisa war eingeladen zur Eröffnung des neuen Club Med Grand Massif in den französischen Alpen: eine winterliche Reisereportage

 

Club Med Grand Massif Samoëns Morillon, PLATEAU DES SAIX, 74340 Haute Savoie – Samoëns, Frankreich.

Die Preise für die Unterkunft im Club Med Grand Massif hängen ab von der Anzahl Gäste und der Saison. Ein Zimmer mit Balkon für zwei Erwachsene gibt es ab ca. 2’000 CHF – ohne Anreise, aber mit All-Inclusive-Service.

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar