Hitzefrei mit Bobbi Brown

Mir ist absolut bewusst, dass der Sommer offiziell erst am vergangenen Mittwoch angefangen hat. Aber da wir gefühlt schon seit Wochen am Schwitzen sind und erst morgen eine leicht Abkühlung in Sicht ist, mache ich heute etwas, was an vielen Schulen zum Leidwesen aller vor längerer Zeit abgeschafft wurde: Hitzeferien.

Für einen Tag.

Weil es mir viel zu heiss ist, um etwas anderes zu machen, als im Bikini auf dem Liegestuhl im Garten an meiner Bräune zu arbeiten – im Schatten, mit SPF 50, LOGISCH! – und mich dazu mit der neusten Ausgabe von Grazia, Instyle, Vogue, Intouch und anderen Hochglanz-Magazinen krass intellektueller Lektüre fortzubilden.

Damit Du trotzdem nicht auf Deine sonntägliche Dosis an Beauty verzichten musst, gibt es hier ein cooles Interview mit der grossartigen Bobbi Brown, die ich nicht nur für ihre Arbeit*, sondern vor allem auch für ihre natürliche, schöne Persönlichkeit bewundere und mich darum riesig gefreut habe über diesen tollen Auftritt im amerikanischen TV.

 

 

*wie etwa die wunderbare Sommerkollektion Peace, Love & Beach-Kollektion, die es ab dem 4. Juli zu kaufen gibt und über die Steffi drüben auf Hey Pretty erst kürzlich in einem sehr lesenswerten Blogpost berichtet hat.

 

 

Happy Sunday, Darling, Du liest morgen wieder von mir – dann mit einem lässigen Tutorial und einem Gewinnspiel!

 

2 Kommentare bei „Hitzefrei mit Bobbi Brown“

  1. Was ich an Bobbi Brown wirklich liebe ist , das ihre Farben/ Kollektionen immer tragbar sind. Stimmig.
    Mach dir einen richtig schönen Sonntag!

    1. Liebe Silke, da bin ich absolut gleicher Meinung wie Du. Ausserdem gefällt mir, dass Bobbi Brown ein ganz natürliches Verständnis von Schönheit hat und nicht auf ein spezielles Ideal abzielt. 🙂 Und: Danke Dir! Liebe Grüsse, Katrin

Schreiben Sie einen Kommentar