Oh là, là: The Poppy Sauvage Collection by Violette for Estée Lauder

Oui, Madame Violette hat richtig viele Fans auf Instagram und oui, die Videos auf YouTube von Madame Violette geniessen Kult-Status.

Mais quand-même wäre es très falsch, der Französin den Stempel der «Influencerin» aufzudrücken.

Weil jolie Violette im Gegensatz zu vielen anderen Social Media-Stars nicht einfach nur berühmt ist für’s berühmt sein. Sondern für ihr Talent als Makeup Artist, dem sie eine steile Karriere in der Beauty-Branche sowie den Job als «Global Beauty Director» des amerikanischen Beauty-Konzerns Estée Lauder zu verdanken hat, für welchen das Schminktalent unlängst ihre eigene Makeup-Reihe «The Poppy Sauvage Collection» (ab ca. 30 CHF) entwickelt hat.

 

Star-Visagistin Violette hat mit The Poppy Sauvage Collection ihre erste Linie für Estée Lauder entwickelt.

 

«Inspiration waren Erinnerungen an frühere Urlaube in Südfrankreich. Wenn die Mohn- und Weizenfelder bei Sonnenaufgang angestrahlt werden, leuchte sie gold-, pink- und kupferfarben. Diese warmen Nuancen sorgen nach grauen Wintertagen für gute Laune und einen frischen Look», sagt Violette, auf die ich grad einen ziemlich heftigen Beauty-Crush habe: Wegen ihrer Frisur (diese Fransen!), wegen ihrer Beauty-Philosophie («Da gibt es diesen Druck, perfekt zu sein. Dabei sollten doch einfach alle das tun, was sie wollen. Ich bin gegen Trends und für die Ausdrucksfreiheit») und wegen ihrer sympathischen Persönlichkeit, die im folgenden Interview über die famose Poppy Sauvage Collection sehr gut spürbar ist:

 

 

Star-Visagistin Violette hat mit The Poppy Sauvage Collection ihre erste Linie für Estée Lauder entwickelt.

 

Warum hast Du den Namen Poppy Sauvage gewählt für Deine erste Kollektion?

Wie Du sicher weisst, ist «sauvage» das französische Wort für «wild» und wir Französinnen sind alle ziemlich wild. The Poppy Sauvage Collection kombiniert meine drei liebsten Momente im Frühling: die Jahreszeit als solche, mein liebster Makeup-Look und meine absolute Lieblingsfarbe.

 

Die wäre?

Das einzigartige Feuerrot, wie man es nur auf den Mohnblumen in Frankreich sehen kann. Entsprechend ist mein liebster Look mit dieser Kollektion der so genannte Poppy Look: Roter Lippenstift mit einem Lidschatten aus der Palette Les Nudes de Soleil, der je nach Blickwinkel von Pink bis Gold reicht.

 

A propos «roter Lippenstift»: Kannst Du mir die Magie roter Lippen erklären?

Rote Lippen haben für mich etwas sehr verlockendes: Man möchte sie küssen, weil sie unwiderstehlich schön aussehen. Mit roten Lippen kommt man in Flirtlaune, die Menschen reagieren wirklich auf diese Farbe und wenn man sie trägt, fühlt man sich gut, das mag ich daran. Der Lippenstift Poppy Sauvage Paint on Liquid LipColor im knalligen Rot der Mohnblume nimmt diesen Moment sehr gut auf.

 

In der Poppy Sauvage Collection findet sich auch der sehr dunkle Lippenstift «Vin Noir», was auf deutsch übersetzt «schwarzer Wein» heisst. Wie bist Du darauf gekommen?

Ich wollte in dieser Linie einen burgunderdfarbenen Lippenstift integrieren. Einerseits als Hommage an die Farbe an sich und andererseits an meine liebste Wein-Region in Frankreich. Ausserdem liegt das Burgund auf dem Weg zur Provence und damit zu jenem Ort, der mich zu dieser Kollektion inspiriert hat. Also kreierte ich einen Lippenstift in einem kräftigen Wein-Rot, das sehr, sehr dunkel und trotzdem irgendwie fruchtig aussieht.

 

Hast Du irgendwelche Tipps zur Anwendung?

Oh ja, grad mehrere sogar… Als Lippenstift kann man Vin Noir aus der Poppy Sauvage Collection nämlich sehr gut mit den Fingern leicht auf die Lippen tupfen für diesen «I just got kissed»-Look. Um ein intensiveres Resultat zu erzielen, empfehle ich das Aufpinseln der Farbe in mehreren Schichten. Ausserdem kann dieser Lippenstift auch sehr gut als Crème-Blush verwendet werden.

 

Welches ist für Dich das absolute Must-Have Produkt aus der Poppy Sauvage Collection?

Das wäre ganz klar Soft Glow For Lips & Cheeks La Rosée. Ich habe es La Rosée genannt, weil es genau das ist: La Rosée steht nämlich für die Morgentau, den man im Frühling auf den Blumen sieht. «Genau das will ich für meine Haut», war mein Gedanke, als ich ein mit Tau benetztes Blütenblatt sah. Für einen Extra-Touch von Frische empfehle ich darum nach dem Auftragen der Foundation ein paar leichte Tupfer von La Rosée auf den Wangen und den Lippen. Das erzeugt einen wunderschönen, ganz natürlichen Glow im Gesicht.

 

Star-Visagistin Violette hat mit The Poppy Sauvage Collection ihre erste Linie für Estée Lauder entwickelt.

Star-Visagistin Violette hat mit The Poppy Sauvage Collection ihre erste Linie für Estée Lauder entwickelt.

Star-Visagistin Violette hat mit The Poppy Sauvage Collection ihre erste Linie für Estée Lauder entwickelt.

Star-Visagistin Violette hat mit The Poppy Sauvage Collection ihre erste Linie für Estée Lauder entwickelt.

Schreiben Sie einen Kommentar