So trickst Du den inneren Sonnenschutz-Muffel aus

Mir ist absolut bewusst, dass mein Ruf als seriöse Beauty-Bloggerin – Du nimmst mich doch ernst, ja? Nein, sag lieber nichts, Dein Gesichtsausdruck spricht für sich! – unter dem folgenden Geständnis leiden könnte. Aber da ich Dir versprochen habe, immer ehrlich zu sein, bleibt mir letztlich nichts anderes übrig, als Dir zu sagen: Ich benutze viel zu selten Sonnenschutz.

Wider besseren Wissens – aus reiner Faulheit.

BÄMM!

Jetzt ist es draussen.

Und mir geht es schon viel besser. Unter anderem, weil sich das Thema dank den modernen Beauty-Innovationen mit eingebautem Sonnenschutz mittlerweile von selbst erledigt hat, aus denen ich Dir meine Favoriten herausgepickt habe.

Insert: *Luftsprung in der Sonne!

 

 

Kypris Pot of Shade Heliotropic

 

Das sagt Kypris über den Pot of Shade Heliotropic

«Dieser Bio-Sonnenschutz mit LSV 30 für Göttinnen ist ein einzigartiger Primer, welcher die Haut befeuchtet und nährt und sie gleichzeitig dank LSV vor UVA- und UBV-Strahlen schützt. Ausserdem reduziert er das Risiko von Sonnenschäden und den dadurch ausgelösten vorzeitigen Alterungsprozess der Haut. (…) Die Haut wirkt schon nach wenigen Anwendungen praller, glatter, weicher und strahlender als vorher.»

 

Das sagt sonrisa über den Multitasker von Kypris

«Sonnenschutz für Göttinnen» anyone?

Wer auch immer in diesem Betrieb für das Marketing zuständig ist, hat einen guten Job gemacht, weil: #complimentsarealwaysagoodidea

Ebenfalls total lässig finde ich auch die schön designte Verpackung des luxuriösen Sonnenschutztöpfchens sowie die vielen hochwertigen Wirkstoffe auf der Natur.

Aber Achtung: Durch den Zinkt in der Formel hinterlässt die ziemlich kompakte Textur dieses Primers einen leichten Film auf der Haut und es braucht entsprechend einen –kurzen! – Moment, bis alles schön eingezogen ist. Zur Belohnung für die Geduld gibt es dafür einen schönen, sehr natürlichen Glow, so dass in meinem Fall eine Foundation nicht mehr nötig ist.

Vor allem im Sommer, und dafür gibt es von mir weitere Extra-Punkte, erübrigt sich für mich nach der Anwendung des Pot of Shade Heliotropic von Kypris – erhältlich über biomazing.ch oder biomazing.eu – auch das Auftragen eine Tagespflege, weil die Mischung aus befeuchtenden und antioxidativen Wirkstoffen in Bio-Qualität meine durstige Ü-40- Haut mit allem versorgt, was sie benötigt.

 

 

Ilia Beauty Tinted Lip Conditioner

 

Das heisst es vom Hersteller über die Ilia Beauty Lippenstifte

«Die Ilia Beauty Tinted Lip Conditioner bieten natürlichen Sonnenschutz und eine Vielzahl an pflanzlichen Pflegestoffen mit Antioxidantien wie Sheabutter, Kakaobutter sowie Öle aus Avocado, Cranberry, Besam und Passionsblume.»

 

Das sagt sonrisa über die Ilia Beauty Lippenstifte

Ob dieser Lippenstift (Du kriegst ihn zum Beispiel beim famosen Onlinestore greenlane oder über amazingy.de) ein heisses Date oder einen Lunch beim Italiener – Du weisst schon: Salat und Pasta mit viel Olivenöl, dazu eine Portion Tiramisu sowie einen Espresso zum Abschluss – ohne weiteres überstehen würde, wage ich zu bezweifeln.

Dafür trocknet die Formel meine Lippen nicht aus, die sich neben dem eingebauten Schutz vor UV-Strahlen auch jedes Mal über eine Extraportion an Pflege freuen, was für mich ausreichend Entschädigung ist. Und überhaupt: Nachschminken kann man ja immer, oder?

 

 

 

Coola Make-up Setting Spray

 

Das heisst es vom Hersteller über den Coola Make-up Setting Spray

«Verschmierte Schminke und UV-Strahlen haben ihren Meister getroffen. Wir präsentieren den ersten Make-up Setting Spray von Coola mit SPF 30 und über 70 Prozent organischen Wirkstoffen. Der leicht mattierende Spray schützt die Haut vor UV-Strahlen, erfrischt mit einer Formel aus Gurken- sowie Aloe-Vera-Extrakten, spendet Feuchtigkeit, verfeinert die Poren und hält das Make-up den ganzen Tag frisch.»

 

Das sagt sonrisa über den Coola Make-up Setting Spray

Dieses Spray ist ein Geschenk des Beauty-Himmels für Menschen wie mich, die – wenn überhaupt – erst nach dem Schminken und damit viel zu spät an den Sonnenschutz denken. Da ich mich bedingt durch chronischen Zeitmangel am Morgen oft nur sehr dezent schminke, kann ich die Fixier-Wirkung nur bedingt bestätigen, aber dafür weiss ich aus eigener Erfahrung, wie gut sich dieser herrlich prickelnd duftende Nebel auf der Haut anfühlt.

Mit anderen Worten: We have a keeper!

 

Coola Classic Sport Face

 

Das heisst es vom Hersteller über Coola Classic Sport Face

«Stärken und schützen Sie ihre Haut vor sonnenbedingter Hautalterung mit dieser reich an Antioxidantien formulierten Sonnencreme auf natürlicher Basis mit LSV 50. Konzipiert für die empfindliche Haut wurde dieser für 80 Minuten wasserfeste Sonnenschutz aus über 70 Prozent zertifizierten Bio-Wirkstoffen erstellt, welche die Haut pflegen und befeuchten.»

 

Das sagt sonrisa über Coola Classic Sport Face

Gerade im Sommer ersetze ich meine Tagespflege sehr gerne durch diese leichte Sonnencreme, die blitzschnell einzieht und dazu ebenfalls richtig lecker riecht.

 

 

 

De Mamiel Atmosphérique Hydrating Nectar

 

Das heisst es vom Hersteller über den Atmosphérique Hydrating Nectar von De Mamiel

«Der De Mamiel Exhale Daily Hydrating Nectar SPF 30 aus der neuen Atmosphérique Collection ist eine ultimativ stärkende Feuchtigkeitspflege zum Schutz der Haut vor UV-Strahlen und urbanen Umwelteinflüssen. Die vom Leben in der Stadt gestresste Haut wird dank natürlichen Antioxidantien sowie aktiven Nährstoffen repariert, entgiftet, befeuchtet und erhält so ihre natürliche Strahlkraft wieder zurück. Dazu schützt ein natürlicher Filter aus Zinkoxid und Titandioxid vor Sonnenstrahlen und oxidativem Stress.

Die Haut fühlt sich geschmeidig, rein und stark an und man bekommt das gute Gefühl wie nach einem Tag an der frischen Luft.»

 

Das sagt sonrisa über den Exhale Daily Hydrating Nectar SPF 30

Mit der neuen Atmosphérique Collection ist der lieben Miss De Mamiel ein grossartiger Beauty-Wurf gelungen, von dem ich extrem begeistert bin, da bei dieser Linie (okay: dem ganzen Brand) einfach alles stimmt – vom Konzept (darauf gehe ich später mal in einem separaten Blogpost ein!), den ausgesprochen hochwertigen Bio-Wirkstoffen über die Verpackung bis hin zur Textur und den Düften der Produkten.

Mein Favorit aus der Reihe ist ganz klar das Serum, dicht gefolgt vom dezent getönten Daily Hydrating Nectar, den man am besten mit leichten Klopfbewegungen einmassiert und der sich auf meiner Haut einfach nur fantastisch anfühlt.

In einer perfekten Welt würde aus diesem Grund meine gesamte Pflegeroutine aus Produkten von De Mamiel bestehen. Weil ich mich dann endgültig nicht mehr um den Sonnenschutz kümmern müsste. Und vor allem weil sie alle sagenhaft gut sind.

 

 

 

Nars Smooth & Protect Primer Braod Spectrum SPF 50

 

Das heisst es vom Hersteller über den neuen Nars Smooth & Protect Primer Braod Spectrum SPF 50

«Dieser federleichte Primer bietet Schutz vor UV-Strahlen ohne die Haut zu beschweren. Eine Formel mit beruhigender Wirkung sorgt zudem für ein ebenmässiges Hautbild und verlängert die Haltbarkeit von Make-up. Dabei werden feine Linien, kleine Falten und erweiterte Porten gemildert, so dass der Teint automatisch glatter aussieht.»

 

Das sagt sonrisa über den Nars Primer mit SPF 50

Zieht man den Faktor «seit meinem Interview mit Monsieur Nars bin ich ein grosser Fan des Brands» ab, bleibt immer noch ein sämig-fluffiger Primer, der sich wie ein zarter Schleier auf die Haut legt und dem Teint mit einem pudrig-matten Finish umhüllt.

*räusper*

Da ging wohl der Poesie-Gaul mit mir durch, bitte entschuldige.

Was ich sagen wollte: Tolles Produkt, bravo Monsieur Nars!

 

Nars Radiance Primer Broad Spectrum SPF 35

 

Das sagt der Hersteller über den Nars Radiance Primer Broad Spectrum SPF 35

«Der öl-freie Primer bringt das Gesicht sofort zum Strahlen, verhilft bei regelmässiger Anwendung zu einer vitalen Ausstrahlung und hält das Make-up länger frisch. Ein verkapselter SPF-Komplex sorgt zusätzlich für Schutz vor UV-Strahlen.»

 

Das sagt sonrisa über den Strahle-Primer

Was. Für. Ein. Glow.

Auch dafür gibt es nochmals tosenden Applaus. Obwohl das Hippie-Girl in mir es natürlich ein klitzekleines bisschen bedauert, dass die beiden Primer von Nars nicht in diese Kategorie fallen.

Aber erstens gibt es dafür ja – siehe oben – viele tolle Alternativen und zweitens hat der liebe François vielleicht ja irgendwann noch Lust auf eine all-organic-Serie. Schliesslich hat er mir auch schon verraten, dass er über einen Einstieg ins Duftbusiness nachdenkt, was natürlich absolut grossartig wäre, right?

 

Ehm, ja.

Bevor ich nun endgültig abschweife, möchte ich an dieser Stelle noch kurz auf die Beauty-Macke meiner grossartigen Journalisten-Kollegin Claire Carusillo hinweisen, die unlängst auf Man Repeller über ihre heftige Abneigung gegen das Putzen der Zähne schrieb («hast Du schon mal gespürt, wie sich Deine Zähne pelzig anfühlten? Meine tun das immer. Ich mag es sogar!»), was mir persönlich fast noch schräger vor kommt als meine peinliche, aber mittlerweile obsolete Aversion gegen Sonnenschutz.

Siehst Du das auch so? Ja?

Okay, nein, bitte sag nichts, Dein Gesichtsausdruck sagt schon wieder alles…

4 Kommentare bei „So trickst Du den inneren Sonnenschutz-Muffel aus“

  1. Eimal ALLES, bitte! Aaaah, ich glaube, ich muss jetzt auch langsam meine tägliche BB Cream mit SPF 35 aufstocken. Springtime, here we come!

    1. Aber so was von, oder? Und mit diesen Helfern funktioniert es im Fall sogar bei mir! Happy Day, Sweetie!

  2. Auf deine Empfehlung hin habe ich das Coola Setting Spray gekauft – ohne die Inhaltsstoffe zu prüfen. Großer Fehler meinerseits. Mit Ethanol als ersten Inhaltsstoff ist dieses Spray für mein sensibles Häutchen gänzlich ungeeignet. Pot of Shade hingegen finde ich ganz wunderbar.

    1. Liebe Andrea, das tut mir sehr leid zu hören – mir war es nicht bewusst, dass der Spray ungeeignet ist für empfindliche Haut. Umso mehr freut es mich, dass Du mit dem Pot of Shade zufrieden bist, der auch bei mir zur Standart-Ausrüstung gehört und den ich regelmässig nachkaufen. Danke für Deinen Bescheid und ganz liebe Grüsse, Katrin

Schreiben Sie einen Kommentar