Eine saubere Sache: Purity made simple von Philosophy

 

Die einen nehmen den Begriff sehr wörtlich und bringen jeden Quadratzentimeter ihrer Wohnung auf Hochglanz im Frühling, während andere (schuldig im Sinne der Anklage) unter «Frühlingsputz» das Abstauben des Tisches verstehen, auf den sie anschliessend einen grossen Staub Tulpen stellen, um den Fettfleck darunter zu kaschieren.

Unabhängig davon, zu welcher Gruppe Du gehörst – das Spektrum reicht von «allein beim Gedanken an den Frühlingsputz wünsche ich mir den Herbst herbei» bis zu «watch and learn, dear Mary Condo!» –, solltest Du das folgende Projekt unbedingt in Angriff nehmen während den nächsten Wochen:

 

Den Beauty-Frühlingsputz.

 

Wieso das nötig ist, fragst Du?

Weil der Winter diverse Spuren hinterlassen hat im Gesicht, auf die wohl wir alle locker verzichten können. Und uns darum ein spezielles Reinigungsprogramm gönnen sollten.

Mit den Produkten aus der Purity made Simple von Philosophy zum Beispiel, die nach Aussagen der Hersteller für jeden (Haut-)typen das passende Reinigungsprodukt enthält, so dass dem Frühlingsputz für das Gesicht nichts mehr im Wege steht.

 

Nicht nur sauber, sondern rein: Mit den Produkten aus der Purity made simple-Linie von Philosophy gelingt allen der Beauty-Frühlingsputz

Nicht nur sauber, sondern rein: Mit den Produkten aus der Purity made simple-Linie von Philosophy gelingt allen der Beauty-Frühlingsputz

Nicht nur sauber, sondern rein: Mit den Produkten aus der Purity made simple-Linie von Philosophy gelingt allen der Beauty-Frühlingsputz

Nicht nur sauber, sondern rein: Mit den Produkten aus der Purity made simple-Linie von Philosophy gelingt allen der Beauty-Frühlingsputz

Nicht nur sauber, sondern rein: Mit den Produkten aus der Purity made simple-Linie von Philosophy gelingt allen der Beauty-Frühlingsputz

Nicht nur sauber, sondern rein: Mit den Produkten aus der Purity made simple-Linie von Philosophy gelingt allen der Beauty-Frühlingsputz

 

 

Für die praktische Mehrfachreinigung: Purity Made Simple 3-in1

 

«Ich bin kein einfacher Mensch, wenn es um Pflegeformeln geht. Meine Haut neigt zu Akne, hat Pigmentflecken, ist empfindlich und ausserdem habe ich eine empfindliche Nase. Ja, ich konnte sogar Kekse riechen, die aus 50 Meilen Entfernung gebacken wurden. Als ich diesen Gesichtsreiniger entwickelte, wollte ich ein Produkt, das sämtliche Makeup-Rückstände entfernt, porentief reinigt, gut riecht und nicht die Haut austrocknet», sagte Philosophy-Begründerin Christina Carlino gegenüber Allure über die preisgekrönte Mehrfachreinigung Purity Made Simple 3-in-1, die von ihren Fans geliebt wird, weil sie in einem Pflegeschritt das Makeup entfernt, das Gesicht reinigt sowie klärt.

 

Für die wasserfreie Reinigung: Purity Made Simple Reinigungswasser

 

Wir verdanken den Franzosen nicht nur viele süsse Leckereien (pain au chocolat! Eclairs! Mousse au chocolat!), sondern auch den ultimativen Reinigungsknüller: die Mizellen-Lösung, auch bekannt als Mizellen-Wasser, was insofern lustig ist, weil gerade diese Art von Gesichtsreinigung ohne Wasser funktioniert.

Möglich macht das die so genannten Mizellen, welche Unreinheiten, Verschmutzungen und Make-up aktiv wie ein Magnet anziehen, ohne dabei die natürliche Lipidbarriere der Haut anzugreifen.

Auch das Purity Made Simple Reinigungswasser basiert auf dieser Technologie, die selbst wasserfestes Laufsteg-Makeup in einem Wisch entfernt und ein «reines, hydriertes, tonisiertes sowie erfrischtes» Gefühl auf der Haut hinterlässt, wie es in den Unterlagen heisst.

 

Für die sanfte Reinigung: Purity Made Simple Gesichtsöl

 

In Asien gehört die Gesichtsreinigung mit Öl schon lange zur Beauty-Routine und auch bei Philosophy setzt man mit dem neuen Gesichtsöl auf die so genannte Oil Cleansing Method, welche nach dem Prinzip «Gleiches löst Gleiches» die in der obersten Hautschicht abgelagerten Schmutz- und Fettpartikel besonders sanft entfernt.

 

Für die Tiefenreinigung: Purity Made Simple Gesichtsmaske

 

Im Kampf gegen grosse Poren und Mitesser empfehlen die Pflege-Profis von Philosophy die Purity Made Simple Gesichtsmaske, welche bei zwei Anwendungen pro Woche mit einer Kombination aus natürlichen Peelingwirkstoffen, reinigendem Ton sowie Salizylsäure für sichtbar frischere Haut sorgen soll.

Das bestätigen auch die 56 Teilnehmenden an der Selbsteinschätzungsstudie von Philosophy, von denen sich nach eigenen Aussagen 98 Prozent über eine «glatte sowie weiche» Haut freuten und 93 Prozent zusätzlich angaben, dass ihre Haut sich «gründlich gereinigt anfühlte».

 

Für den Reinigungsquickie: Purity Made Simple Tücher

 

Die neuen Reinigungstücher für alle Hauttypen aus der Purity Made Simple-Linie wurden konzipiert für Menschen, die viel unterwegs sind und dabei nicht auf eine gründliche Gesichtsreinigung verzichten wollen.

 

Für die Pflege danach: Purity Made Simple Feuchtigkeitspflege

 

Nach der Reinigung ist bekanntlich vor der Pflege und die verspricht im Fall der Purity Made Simple Feuchtigkeitspflege „eine gesunde, strahlende Haut“, wie es auf der Packung heisst. Völlig zu Recht, wie ich mit Blick auf die schöne Haut von Philosophy-Schulungsleiterin und Superdarling Katharina bestätigen kann, die seit langem auf den Pflege-Allrounder aus Vitamin C und E, Antioxidantien, Sumpfblumensamenöl sowie kalt gepresstem Chia-Samenöl schwört.

 

Für einen wachen Blick: Purity Made Simple Eye

 

Im Gegensatz zu Makeup und Schmutz lassen sich bläuliche Schatten und leichte Schwellungen unter den Augen nicht einfach abwaschen. Stattdessen raten die Haut-Profis von Philosophy zu einer Pflege-Offensive mit dem neuen, leichten Augengel aus der Purity Made Simple-Kollektion, welches bereits nach einer Woche die Augenpartie aufhellt und wie ein Radiergummi die dunklen Augenringe zum Verschwinden bringen soll.

 

 

Da soll noch einer sagen, putzen sei nicht lustig!

Nicht nur sauber, sondern rein: Mit den Produkten aus der Purity made simple-Linie von Philosophy gelingt allen der Beauty-Frühlingsputz

Nicht nur sauber, sondern rein: Mit den Produkten aus der Purity made simple-Linie von Philosophy gelingt allen der Beauty-Frühlingsputz

 

Ich wünsche Dir viel Spass beim Reinemachen:

Im Gesicht, und, solltest Du dabei auf den Geschmack gekommen sein solltest, natürlich auch beim Frühlingsputz in der Wohnung, den Du ja ganz gemächlich angehen kannst mit einem Strauss Tulpen auf dem Esstisch.

 

Kooperation: Dieser Blogpost entstand in grossartiger Zusammenarbeit mit philosophy.

Schreiben Sie einen Kommentar