Süsse Schönheit zum Essen: Der vegane Avocado-Limetten-Cheescake

 

Über ein halbes Jahr musstest Du auf diesen Blogpost warten.

Gerade mal 15 Minuten brauche ich hingegen jeweils für die Herstellung des famosen Avocado-Limetten-Cheescake der englischen Kult-Köchinnen Jasmine und Melissa Hemsley, der ohne Zucker, Milchprodukte und Mehl auskommt.

Etwa drei Minuten, das nur noch zur Ergänzung, beträgt die durchschnittliche Lebensdauer eines Stückes des Avocado-Limetten-Cheescakes auf meinem Teller, bevor alles weg ist. Weil dieser Kuchen dank Superfoods wie Avocado, Kokosöl und Limettensaft nicht nur ein wahnsinnig gesunder Schönmacher ist, sondern vor allem unfassbar gut schmeckt!

Und damit Du Dich selbst davon überzeugen kannst, gibt es heute endlich das schon lange versprochene Rezept zu rmeine überarbeitete Version des Avocado-Limetten-Cheescakes aus dem grandiosen Kochbuch von Jasmine und Melissa Hemsley, in dem Du auch sonst viele tolle und gesunde Koch-Ideen findest.

In diesem Sinne montieren wir jetzt gemeinsam die Kochschürze und stürmen die Küche.

 

 

Avocado-Limetten-Cheescake à là sonrisa.ch

 

Die Zutaten

 

Für die Füllung

Das Fleisch von vier bis fünf Avocados

Frisch gepresster Saft von zehn Limetten (alternativ geht auch der Saft von vier bis fünf Zitronen)

1/2 EL Stevia (wem das nicht schmeckt, ersetzt es durch zwei EL Agavesirup oder 2EL Kokosblütenzucker)

Vier EL zimmerwarmes Kokosöl

 

Für den Boden

Zwei EL ungesüsste Kakaonibs

200 Gramm entsteinte Datteln (ev. kurz in warmem Wasser aufgewärmt, weil sie dann weicher sind)

Drei EL ungesüsstes Kakaopulver

Drei EL Kokosraspel

Ein EL zimmerwarmes Kokosöl

 

 

Zubereitung des Avocado-Limetten Cheescakes

 

Eine runde Form Kuchenform (ungefähr mit 18 cm Ø oder kleiner) am Boden und am Rand mit Backpapier auslegen.

Alle Zutaten für den Kuchen-Bodens in einer Küchenmaschine zerkleinern. Bei Bedarf mit Kokoswasser oder normalem Wasser noch etwas für Flüssigkeit beifügen.

Die Mischung in die Springform geben und mit den Fingern leicht andrücken. Am besten funktioniert das, wenn die Hände relativ nass sind, weil dann der Teig nicht klebt.

Wenn möglich nicht naschen, weil sonst die Gefahr besteht, dass zu wenig Teig übrig bleibt. Es kam bei mir schon vor soll schon vorgekommen sein, dass deswegen der ganze Teig verschwand und ein neuer gemacht werden musste und mir war nicht mal schlecht danach, im Fall!.

Sämtliche Zutaten für die Avocado-Limetten Füllung in einer Küchenmaschine glatt pürieren.

Die Avocado-Limetten-Creme (schmeckt übrigens auch solo krass lecker als Dessert!) auf den Kuchenboden geben und den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen. Und ja, die Versuchung ist gross, den Kuchen schon vorher zu essen, aber das Warten lohnt sich würkli!

Am nächsten Tag herausnehmen, sorgfältig in schön grosse Stücke schneiden und dann: geniessen. Ohne  auch nur das geringste schlechte Gewissen, zumal es sich bei diesem veganen Avocado-Limetten-Cheescakebei wie bereits erwähnt um voll gesunden Beauty-Food handelt.

Ejnoy, Spätzli!

 

3 Kommentare bei „Süsse Schönheit zum Essen: Der vegane Avocado-Limetten-Cheescake“

  1. Um, exuse me… but this is GLUTEN FREE. And I haven’t ever had it yet! Cough cough nudge nudge birthday coming up. Tee hee and love!

  2. Bitte mehr davon – simpel, aber WOW!

    1. Vielen Dank für das nette Kompliment. Das nächste Rezept ist in der Tat bereits in Planung… 🙂 Herzlich, Katrin

Schreiben Sie einen Kommentar