#justsmile N° 7

Good Morning, Darling, wie geht es Dir?

Gut, so hoffe ich – und nach der Lektüre dieses Blogpost vielleicht sogar noch besser, denn für die heutige Ausgabe der Rubrik #justsmile habe ich Dir wieder ein paar Feel-good Meldungen aus dem sonrisa-Kosmos zusammengetragen, die meinen Stimmungsbarometer tüchtig nach oben schnellen liessen und im Idealfall auch bei Dir für Glücksgefühle sorgen.

 

Jo Malone Blossom

 

Noch bevor sie das Objekt ihrer Begierde sah, war sie schon verliebt. In den Geruch der blühenden Sternmagnolie, die inmitten der Wolkenkratzer im Zentrum von Shanghai standen. Und dabei so betörend dufteten, dass Jo Malone Duft-Chefin Céline Roux spontan entschied, diesen Pflanzen ein eigenes Parfum zu widmen.

Den Auftrag dazu bekam Meister-Parfumeurin Anne Flipo, die rund zwei Jahr brauchte, um das Briefing – «ich möchte genau jenen Duft einfangen, der in Shanghai von diesen Bäumen während der Blütezeit ausgeht» – nach den exakten Vorstellungen ihrer Chefin umzusetzen.

Die Anstrengungen, finde ich, haben sich so was von gelohnt, denn die aus pflegendem Haar-Duft (dem ersten von Jo Malone, hurra!) und Cologne bestehende ‚Star Magnolia’-Collection riecht nicht nur betörend gut nach Frühling*, sondern punktet ausserdem mit einer ausgesprochen hübschen Verpackung im Magnolien-Look.

 

 

*im Fachjargon heisst das:

Kopfnote: Zitrone
Herznote: Sternmagnolie
Basisnote: Sandelholz

Den Frühling im Flakon bekommst Du übrigens per sofort ab ca. 55 Franken exklusiv bei Jelmoli Zürich, Globus Luzern sowie Globus Genf am Counter von Jo Malone, wo man Dir auf Wunsch Deinen Einkauf auch als wunderschönes Geschenk verpackt.

 

Reisetipp: Gerstner k.u.k Zuckerbäckerei in Wien

 

Ein Österreichische Traditionshaus, das seit der Gründung im Jahre 1847 als eine der besten Adressen für Zuckerware gilt.

Kunstvolle Süssigkeiten, wohin das Auge blickt.

Einkaufen und schlemmen auf drei Stockwerken – an bester Lage und in einer Kulisse wie aus dem Filmset von Sissi.

Klassische Pianola-Stücke als musikalische Kulisse.

Kellner, die bereits um 11 Uhr einen Smoking tragen und darin so lecker aussehen wie die Köstlichkeiten in der Auslage.

 

 

 

Bild: Gerstner

 

Ja, es gibt viele Gründe für einen Besuch im Café Gerstner direkt bei der Oper in Wien, wo ich mich im Anschluss an die famose Präsentation der neuen Weleda-Lipbalms mit dem zauberhaften Weleda-Team sowie lovely Anja vom Schuschublog bei einer Tasse Tee gestärkt und mich mit feinen Mitbringseln für die Liebsten eingedeckt habe.

 

 

Sûrface Skincare

 

Wohnst Du in der Stadt, Darling?

Dann habe ich hier ein kleines Beauty-Quiz für Dich vorbereitet:

a) Gehörst Du auch zu jenen Menschen, die Toner für eine total überschätzte Erfindung der Beauty-Industrie halten?

b) Hast Du in den vergangenen sechs Monaten infolge von erhöhtem Alkoholpegel/Faulheit/Vergesslichkeit/eines heissen Dates im Schlafzimmer nebenan (die Liste lässt sich beliebig fortsetzen) mehr als einmal auf die abendliche Gesichtsreinigung verzichtet und bist mit voller Kriegsbemalung ins Bett gegangen?

c) Setzt Dein Peeling schon Staub an, weil es genau so selten zum Einsatz kommt wie man ein Lächeln auf Anne Wintours Gesicht sieht?

d) Stillst Du Deinen Hunger gerne mal mit Fastfood, statt mit all diesen gesunden Superfoods, die von Dir auf Instagram ein Like bekommen?

e) Würdest Du Deine Beziehung mit Sonnenschutz als «it’s complicated» beschreiben?

f) Wunderst Du Dich manchmal, warum Du trotz eines einigermassen soliden Lebenswandels längst nicht so fit aussiehst wie Du Dich eigentlich fühlst?

 

Bild: Sûrface

 

Solltest Du eine oder mehrere dieser Fragen mit ‚Ja’ beantwortet haben, gehörst Du ganz klar zum Zielpublikum des italienischen Naturkosmetiklabels Sûrface (erhältlich unter anderem beim wunderbaren Organic-Care-Mekka Oh you pretty Things in Basel oder über den zugehörigen Onlineshop ab 18 Franken), das nach eigenen Angaben der Hersteller speziell für Menschen in einem urbanen Umfeld konzipiert wurde.

Oder, wie es in der Informationsbroschüre so hübsch heisst: «Sûrface offers simple, effective and gentle skincare products to sooth an wash away the non-stop activity of city living.»

 

 

Tatsächlich, und das ist mittlerweile durch mehrere wissenschaftliche Studien belegt, beschleunigt das Leben in der Stadt den natürlichen Hautalterungsprozess im Turbomodus. Schuld daran sind die vielen Schadtstoffpartikelchen in der Luft, welche eine übermässige Freisetzung von freien Radikalen begünstigen, die voll aggro unser Zellmaterial zerstören und uns entsprechend alt aussehen lassen.

Oxidativer Stress nennt sich dieses Phänomen in der Fachwelt, gegen das neben einer gründlichen Reinigung inklusive Verwendung von Toner vor allem eine ausreichende Versorgung des Körpers mit den guten, alten Antioxitantien (aka die natürlichen Feinde der freien Radikale) helfen soll: Von Innen durch eine ausgewogene Ernährung und von Aussen durch natürliche Wirkstoffe mit antioxidativen Eigenschaften, wie sie in allen sechs Produkten aus dem Sortiment von Sûrface vorkommen, aus dem ich den prickelnd erfrischenden Toner – ein Hybrid aus Schutz vor freien Radikalen und Pflege – sowie den herrlich duftenden Bodywash – zum Runterspülen der Sauhunde im Miniformat – getestet und für gut befunden habe.

 

Premium-Kollektion von Ipanema

 

Irgendwann im vergangenen Sommer, als ich wieder einmal um ein Haar im wahrsten Sinne des Wortes aus den Schuhen gekippt bin, wurde mir mir klar: Jetzt ist es Zeit, um Abschied zu nehmen von all meinen Flip Flops, in denen ich während grob geschätzt zwanzig Jahren nicht nur meine Würde, sondern eben auch oft meine Gesundheit auf’s Spiel gesetzt habe.

Natürlich wurde die Trennung sofort kompensiert durch den Ausbau meiner Sommer-Schuhsammlung, die ich in den nächsten Tagen erweitern möchte um das Modell «Infinity Sand» aus der neuen Premium-Kollektion des Flip-Flop-Labels Ipanema von Gisèle Bündchen: Hergestellt unter nachhaltigen Bedingungen in Brasilien, ohne Gummi aus dem Amazonas-Regenwald, zum fairen Preis von rund 50 Franken, im Glamour-Look mit Gold-Verzierung – und dank eines kleinen Riemchens um die Ferse so konzipiert, dass selbst ein Stürchel wie ich sich hoffentlich einigermassen elegant darin bewegen kann.

 

 

L.O.V. PERFECTitude Eye Makeup Corrector

 

Was für eine absolut grandiose Erfindung: Der neue L.O.V. PERFECTitude Eye Makeup Corrector (für ca. 12 Franken zum Beispiel bei Manor) lässt kleinere und grössere Schmink-Malheurs beim Augen-Makeup ganz diskret verschwinden und hat es damit direkt in die vordersten Ränge meiner aktuellen Beauty-Favoriten geschafft.

 

Bild: L.O.V.

 

Nude Attitude

 

Spätestens nach einem Blick auf Emma Watson’s Instagram-Account «The Press Tour» dürfte auch dem letzten Zweifler klar sein, dass Glamour und Nachhaltigkeit kein Widerspruch sind, sondern sich ganz im Gegenteil perfekt ergänzen. Fast täglich zeigt dort die schöne Britin nämlich ihren Follower, wie sie sich mit fairer Mode und ökologischen Beauty-Produkte für ihre verschiedenen Auftritte stylt und dabei immer aussieht wie aus einer Modestrecke der Vogue.

Nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert auch das Konzept des neuen Green Concept Stores Nude Attitude in Zürich, an dem lovely Emma garantiert ein Spässli hätte, weil es dort echt schöne Fair-Trade Mode, tolle Organic Beauty Produkte, originelle Vintage-Unikate sowie diverse Bio-Köstlichkeiten zu kaufen gibt: Alles sehr liebevoll arrangiert und so unfassbar stylish, dass man am liebsten den ganzen Laden leerkaufen würde. Wobei das in diesem Fall absolut okay wäre, weil es sich um Gutmensch-Shopping at it’s best handelt!

 

Bilder: Nude Attitude

 

Nude Attitude
Josefstrasse 25
CH – 8005 Zürich
+41 79 231 65 67

 

Guerlain La Petite Robe Noire Lip & Cheek Tint

 

Die diesjährige, wahnsinnig schöne Jubiläums-Ausgabe zum 30. (!) Geburtstag der legendären Météorites-Puderperlen von Guerlain – in limitierter Auflage für ca. 90 Franken –hast Du vermutlich schon entdeckt auf meinem Instagram-Feed (just in case: Du findest mich unter @katrincroth), oder?

 

 

Ebenfalls neu von Guerlain ist auch der niedlich verpackte Lip & Cheek Tint für ca. 40 Franken, mit dem Du je nach Stimmung Deinen Wangen und/oder Deinen Lippen einen zarten Hauch von Glow verleihen kannst und der im übrigen wie alle Produkte aus der Petite Robe Noir-Kollektion verführerisch nach dem gleichnamigen Duft riecht.

 

Bild: Guerlain

 

 

Rituals Express your Soul by MadC

 

MadC, hat ich am Pressetag von Rituals erfahren, gilt in der Szene als weltbeste Streetart Künstlerin und erhält entsprechend oft Angebote für Kooperationen – die sie in den meisten Fällen ablehnt.
Bei der Anfrage von Rituals für ein gemeinsames Projekt hingegen sagte sie gerne zu. Wegen des Konzeptes der neuen Lifestyle-Kollektion, die unter dem Motto «Express Your Soul steht und dazu animieren soll, seine Leidenschaften möglichst oft auszuleben. Sei das durch eine spontane Gesangseinlage unter der Dusche, beim Backen eines leckeren Kuchens, mit einer Gesichtsmassage oder, wie das bei MadC der Fall ist, beim Malen im Atelier, wo sie für Rituals ein exklusives Design für die neue «Express Your Soul»-Reihe kreiert hat.

 

 

Mein Favorit aus der neuen Linie (ab sieben Franken und per sofort erhältlich an allen Verkaufsstellen von Rituals sowie online) ist neben der herrlich frisch nach Verveine und Petitgrain duftenden und dezent schimmernden Body Cream das «Express Your Soul»-Notizbuch, in dem man auf Empfehlung des Rituals-Teams am besten jeden Tag zwei besonders schöne Erlebnisse in Form von Text, Fotos oder anderen Erinnerungsstücken wie etwa Konzerttickets festhalten kann.

 

 

La Prairie White Caviar Illuminating Pearl Infusion

 

Einfach so, für den Fall, dass der Blick auf Deinen aktuellen Kontostand für ein zufriedenes Grinsen sorgt – Lotto spielen kann sich durchaus lohnen und Steuerrückzahlungen gibt es tatsächlich –, hätte ich hier noch einen Vorschlag, wie Du Dein Geld langfristig anlegen könntest mit einer cleveren Investition.

In Perlen etwa, oder genauer gesagt: In die neue Pearl Infusion aus der White Caviar Collection des Luxus-Labels La Prairie (erhältlich ab mitte April), die mit rund 560 Franken zwar alles andere als ein Schnäppchen ist, aber immer noch weniger kostet als eine Perlen-Kette.

Stattdessen sorgt eine patentierte Formel in der Pflegeneuheit von La Prairie dafür, dass Deine Haut in einem Schritt revitalisiert, gestrafft und gefestigt wird. Ausserdem, heisst es in den Unterlagen, lassen die hoch konzentrierten Wirkstoff-Perlen nicht nur bestehende Flecken im Gesicht verschwinden, sondern verhindern auch die Entstehung künftiger Hautunregelmässigkeiten. Mit der Folge, dass Dein Teint bereits nach vierwöchiger Anwendung dieses ganz besondere Strahlen bekommt, wie man es von jenen Menschen kennt, die grad eine ganz besonders tolle Nachricht erhalten haben – von einer Steuerrückzahlung zum Beispiel oder von einem Lottogewinn.

 

Bild: La Prairie

Schreiben Sie einen Kommentar