Summer Beauty-Favorites 2018

Summer in the City 2018, das heisst in meinem Fall…

  • endlos gute Laune wegen des sonnigen Wetters
  • frühe Morgenläufe dem Wasser entlang mit dem Liebsten
  • gletscherkalte Duschen wie von Guru Jagat empfohlen. Nach dem Morgenlauf. Und am Abend vor dem Schlafen. Und manchmal auch zwischendurch.
  • Cappuccino-Pause prinzipiell nur noch auf dem Balkon
  • Bloggen im verdunkelten Home-Office, bis es nicht mehr geht
  • Dinner so oft als möglich im Garten(restaurant)
  • Planschen im Pool von BFF Claudia
  • Unmengen von Wassermelonen-Pfefferminz-Gurke-Avocdao-Feta-Salat verputzen
  • mindestens 2 Liter Wasser trinken
  • den Weisswein mit tiefgekühlten Trauben drin geniessen (der ultimative Trick um das Verwässern des Weins zu verhindern)
  • immer dem Schatten entlang zu laufen, selbst wenn das einen längeren Umweg bedeutet
  • spätestens nach fünf Minuten draussen die Würde zu verlieren – und sich keinen Deut darum scheren
  • Weekend-Tripps an spannende Orte (ein Bericht mit Tipps zu Hamburg, wo wir den Geburtstag des Liebsten feierten, kommt schon bald!)
  • in flachen Schuhen leben

… sowie eine reduzierte Beauty-Routine mit meinen aktuellen Sommer-Favoriten:

 

Die Hitze hinterlässt ihre Spuren? Die Beauty-Summer favorites 2018 könnten Abhilfe leisten!

Die Hitze hinterlässt ihre Spuren? Die Beauty-Summer favorites 2018 könnten Abhilfe leisten!

Die Hitze hinterlässt ihre Spuren? Die Beauty-Summer favorites 2018 könnten Abhilfe leisten!

Die Hitze hinterlässt ihre Spuren? Die Beauty-Summer favorites 2018 könnten Abhilfe leisten!

Die Hitze hinterlässt ihre Spuren? Die Beauty-Summer favorites 2018 könnten Abhilfe leisten!

Die Hitze hinterlässt ihre Spuren? Die Beauty-Summer favorites 2018 könnten Abhilfe leisten!

Die Hitze hinterlässt ihre Spuren? Die Beauty-Summer favorites 2018 könnten Abhilfe leisten!

Die Hitze hinterlässt ihre Spuren? Die Beauty-Summer favorites 2018 könnten Abhilfe leisten!

 

De Mamiel Daily Hydrating Nectar SPF 30

 

Die Formel hinter diesem fantastischen Moisturizer von De Mamiel ist ganz einfach:

Natürliche Hautpflege + Anti-Aging-Wirkstoffe + SPF 30 = Katrin’s Beauty-BFF.

Und zwar während des ganzen Jahres, wie an dieser Stelle vielleicht noch erwähnt werden sollte, weil Sonnenschutz bekanntlich bei jedem Wetter zum Beauty-Pflichtprogramm gehört.

 

Bybi Beauty Supercharge Serum

 

Man könnte darüber diskutieren, ob der Name dieses Serums wirklich gut gewählt ist, zumal es sich für mich aufgrund der reichhaltigen Textur eher wie ein Gesichtsöl anfühlt.

Unbestritten ist dagegen die Wirkung des Supercharge Serums, das mit Essenzen von Squalane, Kaktusfeiege, Jasmin, Sumpfblume, Mohnsamen, Zitronengras, fermentierter Rüber (ja, wirklich!), Sacha Inchi Öl sowie Wassermelonensamenöl der perfekte Feuchtigkeitsschub ist für meine trockene Sommerhaut.

 

Dr Hauschka Reichhaltige Crèmemaske

 

A propos Feuchtigkeitsschub: Durch die andauernde Hitze draussen lechzt meine Haut vermehrt und ziemlich deutlich nach zusätzlichen Pflege-Einheiten.

Sehr bewährt hat sich in solchen (Not)fällen die Dr. Hauschka Reichhaltige Crèmemaske, welche mit hochwertigen Ölen den Feuchtigkeitsspeicher der Haut nicht nur auf langen Flügen, sondern auch bei akuten Hitzeschüben wieder auffüllt. Und darum mindestens einmal pro Woche als Overnight-Maske zum Einsatz kommt.

 

Coola Sport Spray

 

Aufgrund meiner Sommer-Favoriten vom vergangenen Sommer weisst Du sicher noch, dass der wasserfeste Coola Sport Spray mit SPF 50 zu meiner Basis-Ausrüstung gehört für Outdoor-Aktivitäten jeglicher Art (Jogging. Einkaufen. Schwimmen. Cappucino trinken auf dem Balkon. Und so weiter…).

Daran hat sich auch in diesem Jahr nichts geändert, im Gegenteil: Flasche Nummer drei ist fast schon leer.

 

The Organic Pharmacy Self Tan

 

Die gute Nachricht vorab:

Dieser von der Soil Association zertifizierte Selbstbräuner besteht aus rein natürlichen Wirkstoffen und sorgt im ausserdem für eine sehr gleichmässige Bräune. Was zu fast 100 Prozent meinen Vorstellungen vom perfekten Selbstbräuner entspricht.

Die andere Nachricht:

The Organic Pharmacy Self Tan riecht.

Nach Selbstbräuner.

So wie es alle Selbstbräuner tun.

Egal, was die Hersteller sagen.

Aber letztlich gehört auch das zum Sommer, oder?

 

Fine Deodorant

 

Seit sie sich erinnern könne, sei sie begeistert von drei Dingen: Gesundheit, Geruch und Schönheit.

«Ausserdem war ich tatsächlich seit sehr langer Zeit auf der Suche nach einem Deo, welches nicht nur unschöne Gerüche verhindert, sondern gleichzeitig auch meine drei Obsessionen befriedigt. Ich kam nicht drumherum: Ich musste FINE erfinden» schreibt Fine-Begründerin und Yogalehrerin Bettina Judith Springer aus Berlin auf ihrer Homepage über die Entstehungsgeschichte ihres Deodorants, das sie vor rund zwei Jahren lancierte und welches aus rein natürlichen Wirkstoffen besteht.

Als Namen für ihr Produkt wählte sie Fine: Auf der einen Seite, weil das Wort auf italienisch «das Ende» heisst («und das ist es, was Fine tut: es beendet endlich lästige und belästigende Körpergerüche», wie es auf der Homepage heisst) und auf der anderen Seite, weil englische Wort «fine» auf Deutsch übersetzt so viel wie «grossartig» oder «fabelhaft» bedeutet.

In beiden Punkten, das kann ich nach nach unzähligen Tests bestätigen, liegt die sympathische Judith absolut richtig, denn das Fine Deo macht extrem zuverlässig Schluss mit fiesen Müffelpannen und ist darum ein absolut geniales Produkt, das man mittlerweile nicht nur im wunderbaren Onlineshop von Oh you pretty things bekommt (dort hat der ganze Hype seinen Anfang genommen), sondern auch bei anderen tollen Geschäften wie etwa greelane und biomazing.

 

(M)anasi 7 Strobelighter

 

Die Erkenntnis, dass Makeup bei tropischen Wetterverhältnissen noch schneller dahinschmilzt als Glacé in der Sonne haben bei mir während diesen heissen Hundstagen eine – wohlwollend ausgedrückt – sehr minimalistische Schminkroutine zur Folge, die sich im Grunde darauf begrenzt, den lichtreflektierenden Strobelighter von (M)anasi auf meinen Lidern, meinen Wangenknochen und meiner aktuell ziemlich sommersprossigen Nase zu verteilen.

RMS Wild desire

Ergänzend zum oben erwähnten Highlighter kommt manchmal noch einer meiner liebsten Lippenstifte aus der «Wild with desire»-Kollektion von RMS zum Einsatz: «Pretty vacant» für den «my lips but (far) better»-Look oder, wenn es ein bisschen mehr sein darf, das knallig rote «rms red» als blitzschneller Upgrade auf «Glambam!».

 

Little butterfly London Fresh Meadows Cooling Leg Gel

 

«Frischekick in der Tube» ist ein Ausdruck, der leider viel zu inflationär verwendet wird – auch von mir.

Beim – eigentlich für Schwangere entwickelten – «Fresh Meadows Cooling Leg Gel» von Little Butterfly London (in der Schweiz exklusiv erhältlich über Marionnaud) aber trifft der Begriff wirklich zu, denn nach dem Auftragen dieses schnell einziehenden Gels mit Ingwer, Arnika, Rosskastanie, Aloe Vera, grünem Tee und Traubensaft fühlen sich meine Extremitäten sofort erfrischt.

Und nein, ich bin nicht schwanger (geschweige denn der Liebste, der sich zu meiner grössten Belustigung ebenfalls sehr grosszügig bedient) , aber nach einem Tag mit Temperaturen über 30 Grad – also eigentlich immer – sehen meine Füsse aus wie die einer trächtigen Elefantenkuh, was die Anwendung mehr als nur rechtfertigt.

Besonders genial wirkt das Bein-Gel nach der eiskalten Dusche am Abend: Einfach in leichten Kreisbewegungen von unten nach oben auftragen, ins Pyjama schlüpfen und im Bett mit seligem Grinsen darauf warten, bis die Kälte so richtig einkickt!

Ahhhh, das tut gut!!!

 

 

Und nun sag mir, Darling: Welches sind Deine Sommer-Favoriten?

Ich bin sehr gespannt – und freue mich auf viele Tipps!

Schreiben Sie einen Kommentar